Abel Dufrane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abel Dufrane (* 8. Mai 1880 in Frameries; † 29. Dezember 1960 in Mons) war ein belgischer Entomologe mit dem Spezialgebiet Schmetterlinge.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abel Dufrane wurde im Mai 1880 in der belgischen Gemeinde Frameries in Wallonien geboren. Als Entomologe erforschte Dufrane insbesondere die Schmetterlinge des Kiwusees in Zentralafrika. Er war Mitglied der Königlich-Belgischen Entomologischen Vereinigung, in deren Mitteilungsblättern er regelmäßig über seine Sammlung[1] und seine Forschungsergebnisse berichtete. Außerdem veröffentlichte er Beiträge in der belgischen entomologischen Fachzeitschrift Lambillionea und weiteren einschlägigen Publikationen.

Dufrane war Erstbeschreiber von 5 Schmetterlingsgattungen[2], 625 Schmetterlingsarten[3] und 27 Unterarten[4].

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1929 Variation chez Papilio (S.S.) antimachus Drury. Lambillionea, 29:138-139.
  • 1933 Quelques Rhopaloceres. Lambillionea, 33:164-166.
  • 1936 Sur quelques espèces du genre Papilio. Lambillionea, 36:40-42.
  • 1939 Lepidopteres du Kivu. Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique, 79:405-408.
  • 1940 Lepidopteres du Kivu (2e note) (1). Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique, 80:129-134.
  • 1945 Lepidopteres du Kivu (3e note) (1). Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique, 81:90-143.
  • 1946 Papilionidae. Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique, 82:101-122.
  • 1947 Pieridae. Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique, 83:46-73.
  • 1948 A propos de Danaus (Limnas Hbn) chrysippus L. (Lep. Danaidae). Miscellania Entomologica, 45:49-51.
  • 1948 Note sur les Danaidae. Bulletin Mensuel de la Société Linneenne de Lyon, 17:192-194.
  • 1948 Lepidopteres du Kivu (4e note). Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique, 84:160-168.
  • 1953 Lepidopteres du Kivu (5e note). Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique, 89:41-57.
  • 1954 A propos de Syntarucus pulchra Murray (Lep. Lyc.). Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique 90:66-68.
  • 1954 Sur quelques Lycaenidae d’Afrique. Bulletin et Annales de la Société Royale Entomologique de Belgique, 90:282-286.
  • 1955 Microlepidoptères de la faune belge. Bulletin du Musée royal d'histoire naturelle de Belgique, 31(33): 2.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Berger, L. A.: Nachruf. 1960, Lambillionea. Rev. bimestr., Brüssel 60 : 73–74
  • Pierard, C.: Nachruf. 1961, Bull. & Ann. Soc. R. Ent. Belgique, Brüssel 97 : 72–89, Porträt

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. S. G. Kiriakoff: Les Lépidoptères Hétérocènes africains de la collection Abel Dufrane. In: Lukasz Przybylowicz: Thyretini of Africa. BRILL, 2009, ISBN 978-9-004-26096-2, S. 110 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche)
  2. Global Biodiversity Information Facility: Suche nach Gattungen. In: gbif.org. Abgerufen am 29. August 2017 (englisch).
  3. Global Biodiversity Information Facility: Suche nach Arten. In: gbif.org. Abgerufen am 29. August 2017 (englisch).
  4. Global Biodiversity Information Facility: Suche nach Unterarten. In: gbif.org. Abgerufen am 29. August 2017 (englisch).