Aber Benoît

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aber Benoît
Mündungsbereich des Flusses bei Saint-Pabu

Mündungsbereich des Flusses bei Saint-Pabu

Daten
Gewässerkennzahl FRJ32-0300
Lage Frankreich, Region Bretagne
Flusssystem Aber Benoît
Flussgebietseinheit FRG Loire - Bretagne
Quelle im Gemeindegebiet von Saint-Divy
48° 27′ 31″ N, 4° 20′ 42″ W
Quellhöhe ca. 113 m[1]
Mündung zwischen Saint-Pabu und Landéda in den ÄrmelkanalKoordinaten: 48° 34′ 38″ N, 4° 36′ 50″ W
48° 34′ 38″ N, 4° 36′ 50″ W
Mündungshöhe m[2]
Höhenunterschied ca. 113 m
Länge 31 km[3]
Einzugsgebiet 229 km²[3]
Schiffbar im Unterlauf

Der Aber Benoît (bretonisch Aber Benniged) ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Finistère in der Region Bretagne verläuft und in seinem Mündungsabschnitt über mehrere Kilometer eine Ria bildet. Der Aber entspringt im Gemeindegebiet von Saint-Divy nördlich der Rade de Brest, entwässert in nordwestlicher Richtung und mündet nach 31[3] Kilometern zwischen Saint-Pabu und Landéda in den Ärmelkanal. Im Mündungsabschnitt wird der Aber Benoît bereits von den Gezeiten beeinflusst. Dieser Abschnitt ist rund 12 km lang und weist eine Oberfläche von 174 km² auf. Die Mündung bildet die Grenze zwischen den Kantonen Ploudalmézeau und Lannilis. In seinem Verlauf trennt er das Pays de Léon in das Haut Léon (östlich) und das Bas Léon (westlich). Zusammen mit dem Aber Ildut und dem Aber Wrac’h ist der Aber Namensgeber für die Côte des Abers.

Orte am Fluss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von der Vielzahl an Mühlen[4] sind nur noch wenige erhalten geblieben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Aber Benoît – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quelle geoportail.fr (1:32.000)
  2. Mündung geoportail.fr (1:32.000)
  3. a b c Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über das Aber Benoît auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 17. Januar 2012, gerundet auf volle Kilometer.
  4. Adolphe Joanne, Dictionnaire géographique et administratif de la France et de ses colonies. 1, A-B", 1890-1905