Agrostophyllum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Agrostophyllum
Agrostophyllum philippinense

Agrostophyllum philippinense

Systematik
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Orchideen (Orchidaceae)
Unterfamilie: Epidendroideae
Untertribus: Agrostophyllinae
Gattung: Agrostophyllum
Wissenschaftlicher Name
Agrostophyllum
Blume

Die Gattung Agrostophyllum aus der Familie der Orchideen (Orchidaceae) besteht aus 133[1] Arten. Die Pflanzen wachsen meist epiphytisch, sie kommen im tropischen Asien vor.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Agrostophyllum-Arten besitzen ein kriechendes, gelegentlich verzweigtes Rhizom, aus dem in kurzen Abständen die einzelnen Sprosse entspringen. Diese sind unverdickt, sie bestehen aus zahlreichen Internodien und sind dicht zweizeilig mit Laubblättern besetzt. Die Blätter sind oval bis schmal lanzettlich geformt. Der Blattgrund umfasst den Spross, so dass dieser komplett von den Blattbasen verhüllt ist, zwischen Blattbasis und Spreite befindet sich ein Trenngewebe. Die endständigen Blütenstände bestehen aus mehreren, einander doldenartig angenäherten Trauben. Die einzelne Traube umfasst eine bis sechs Blüten, der gesamte Blütenstand enthält meist viele Blüten, bei einigen Arten jedoch nur wenige oder gar eine einzelne Blüte. Die meist kleinen Blüten sind weiß, cremefarben oder gelblich, oft mit einer rötlichen Zeichnung. Die äußeren drei Blütenblätter sind breit, die Petalen sind schmaler. Die Lippe ist durch eine quer verlaufende Erhebung in zwei Abschnitte geteilt. Der erste, basale Abschnitt (Hypochil) ist schüsselförmig vertieft und enthält oft zwei Schwielen. Die Säule trägt die große, rundliche, Narbe und ein fruchtbares Staubblatt. Das Staubblatt enthält acht Pollinien, die über kurze Stielchen (Caudiculae) mit einer Klebscheibe (Viscidium) verbunden sind. Zwischen Narbe und Staubblatt befindet sich ein etwa dreieckig geformtes Trenngewebe (Rostellum).

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arten der Gattung Agrostophyllum sind im tropischen Asien verbreitet. Westwärts erreichen sie noch die Seychellen und Madagaskar, im Osten reicht das Verbreitungsgebiet bis nach Fiji, Samoa und Vanuatu. Die meisten Arten stammen aus Neu-Guinea.

Es sind epiphytisch, selten lithophytisch wachsende Pflanzen.

Agrostophyllum stipulatum

Hier eine Auswahl der Arten:

Systematik und botanische Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung Agrostophyllum wurde 1825 von Carl Ludwig Blume aufgestellt. Dressler stellt sie in eine Subtribus Glomerinae innerhalb der sogenannten Epidendreae II. Ebenfalls in diese Subtribus stellt er die Gattungen Aglossorhyncha, Earina, Glomera, Glossorhyncha, Ischnocentrum und Sepalosiphon. Zwei weitere verwandte Gattungen, Adrorhizon und Sirhookera, trennt er als Subtribus Adrorhizinae ab.[2] Eine Untersuchung von van den Berg et al. hat ergeben, dass ausgerechnet die namensgebende Gattung Glomera nicht näher mit den übrigen Pflanzen verwandt ist; Agrostophyllum wird in dieser Studie zusammen mit Earina als Subtribus Agrostophyllinae zusammengefasst.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Informationen dieses Artikels stammen überwiegend aus:

  • Jim B. Comber: Orchids of Java. Bentham-Moxon Trust, Kew 1990, ISBN 0-947643-21-4, S. 189–192.
  • Chen Xinqi, Zhu Guanghua, Ji Zhanhe, Lang Kaiyong, Luo Yibo, Phillip Cribb: Orchidaceae (draft). In: Wu Zhengyi, Peter H. Raven (Hrsg.): Flora of China. Missouri Botanical Garden Press, St. Louis (eFloras.org (Memento vom 12. August 2007 im Internet Archive) [abgerufen am 25. Mai 2016]).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g Rafaël Govaerts (Hrsg.): Agrostophyllum - World Checklist of Selected Plant Families des Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 4. Juli 2018.
  2. Robert L. Dressler: Phylogeny and Classification of the Orchid Family. Cambridge University Press, 1993, ISBN 0-521-45058-6, S. 196–197.
  3. Cássio van den Berg, Douglas H. Goldman, John V. Freudenstein, Alec M. Pridgeon, Kenneth M. Cameron, Mark W. Chase: An overview of the phylogenetic relationships within Epidendreae inferred from multiple DNA regions and recircumsription of Epidendreae and Arethuseae (Orchidaceae). In: American Journal of Botany. Band 92, Nr. 4, 2005, S. 613–624 (cassiovandenberg.com [PDF]).

Weiterführendes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Agrostophyllum – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien