Ahvaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ahvaz
Brücke über den Fluss Karun in Ahvaz
Brücke über den Fluss Karun in Ahvaz
Ahvaz (Iran)
Ahvaz
Ahvaz
Basisdaten
Staat: IranIran Iran
Provinz: Chuzestan
Koordinaten: 31° 19′ N, 48° 42′ OKoordinaten: 31° 19′ N, 48° 42′ O
Höhe: 17 m
Einwohner: 1.302.591 (Volkszählung 2016[1])
Vorwahl: 061
Zeitzone: UTC+3:30
Webseite: www.ahvaz.ir
Politik
Bürgermeister: Sayyid Mombeini

Ahvaz oder Ahwas (persisch اهواز Ahvāz; auch Ahwaz) ist eine Stadt in Iran am Ufer des Flusses Karun mitten in der Provinz Chuzestan am Persischen Golf. Der neuere Teil von Ahvaz mit Industriegebieten liegt rechts des Karun, die älteren Teile am linken Ufer. Mit etwa 1.303.000 Einwohnern (Stand 2016) ist Ahvaz die größte Stadt der Provinz Chuzestan.[2]

Die Mehrheit der Einwohner sind Iraner, zum Teil arabischer Abstammung. Die Umgangssprache ist meist persisch, aber zum großen Teil auch arabisch. Die Amtssprache ist Persisch. Außerdem leben in Ahvaz unter anderem Luren und Schuschtari.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahvaz steht an der Stelle des antiken Tareiana. An dieser Stelle führte die Persische Königsstraße von Susa nach Persepolis über den Fluss Karun. Die Stadt Tareina wurde später unter dem sassanidischen König Ardaschir I. ausgebaut und in Hormuzd Ardaschir umbenannt. Der König baute in der Nähe der Stadt einen Damm über den Karun. Die Bedeutung der Stadt nahm zu und schon bald wurde Hormuzd Ardaschir zur Hauptstadt der Provinz Susania. Als die muslimischen Araber das sassanidische Reich eroberten benannten sie Hormuzd Ardaschir in Suq al-Ahwaz (Marktplatz der Huzi), wobei Ahwaz die arabische Pluralform von Huzi ist, um. Die Huzi waren ein kriegerischer Stamm der Region und nach ihnen ist auch die heutige Provinz Chuzestan benannt. Unter den Arabern blieb Ahwaz eine wirtschaftlich wichtige Stadt bis die Zandsch-Rebellion im 10. Jh zu großen Umwälzungen in der Region und zum Niedergang der Stadt führte. Die Stadt erholte sich bis im 15. Jahrhundert der Damm brach. Anfang des 20. Jahrhunderts hatte die Stadt nur 2000 Einwohner, doch der Fund von Ölvorkommen führte dazu, dass die Stadt wuchs und so 1926 wieder zur Hauptstadt der Provinz Chuzestan wurde. 1948 überschritt die Einwohnermarke die 100.000.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt besitzt einen Bahnhof an der Transiranischen Eisenbahn.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umweltverschmutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011 wurde Ahvaz von der Weltgesundheitsorganisation als am stärksten luftverschmutzte Stadt gelistet.[3][4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahvaz
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
50
 
18
7
 
 
28
 
20
9
 
 
28
 
25
12
 
 
15
 
32
17
 
 
4.8
 
39
23
 
 
0.4
 
45
26
 
 
0.1
 
46
28
 
 
0
 
46
27
 
 
0.1
 
43
23
 
 
6.6
 
36
19
 
 
32
 
27
13
 
 
49
 
19
9
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: weather.ir (Memento vom 13. Oktober 2007 im Internet Archive)
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Ahvaz
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 17,5 20,3 25,2 32,1 39,2 44,5 46,3 45,8 42,5 35,9 26,5 19,4 Ø 33
Min. Temperatur (°C) 7,2 8,6 12,3 17,4 22,7 25,6 27,9 27,1 23,1 18,5 12,8 8,5 Ø 17,7
Niederschlag (mm) 49,8 27,6 28,3 15,3 4,8 0,4 0,1 0,0 0,1 6,6 31,9 48,5 Σ 213,4
Regentage (d) 6,9 5,3 6,0 4,4 1,8 0,2 0,1 0,1 0,1 1,7 4,4 6,4 Σ 37,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
17,5
7,2
20,3
8,6
25,2
12,3
32,1
17,4
39,2
22,7
44,5
25,6
46,3
27,9
45,8
27,1
42,5
23,1
35,9
18,5
26,5
12,8
19,4
8,5
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
49,8
27,6
28,3
15,3
4,8
0,4
0,1
0,0
0,1
6,6
31,9
48,5
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: weather.ir (Memento vom 13. Oktober 2007 im Internet Archive)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistical Centre of Iran: Population by age groups and sex and province, the 2016 Population and Housing Census. Abgerufen am 21. Juli 2017 (xlsx, Excel Datei, auf der Webseite zum Herunterladen. (Excel; 21 KB)).
  2. Khuzestan (Iran): Counties & Cities - Population Statistics in Maps and Charts. Abgerufen am 2. August 2017 (englisch).
  3. A. Shahsavani, K. Naddafi, N. Jafarzade Haghighifard, A. Mesdaghinia, M. Yunesian: The evaluation of PM10, PM2.5, and PM1 concentrations during the Middle Eastern Dust (MED) events in Ahvaz, Iran, from april through september 2010. In: Journal of Arid Environments. Band 77, 1. Februar 2012, S. 72–83, doi:10.1016/j.jaridenv.2011.09.007 (sciencedirect.com [abgerufen am 1. August 2017]).
  4. Bryan Walsh: The 10 Most Air-Polluted Cities in the World. In: Time. ISSN 0040-781X (time.com [abgerufen am 1. August 2017]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ahvaz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien