Albert Whitlock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albert Whitlock (* 15. September 1915 in London, England; † 26. Oktober 1999 in Santa Barbara, Kalifornien) war ein britischer Matte Painting- Künstler.

Leben[Bearbeiten]

Whitlock begann seine Filmkarriere Ende der 1920er Jahre bei den Gaumont Studios in London. Nach verschiedenen Hilfstätigkeiten arbeitete er 1934 erstmals mit Alfred Hitchcock; zunächst als Spezialeffekt-Assistent an Der Mann, der zuviel wußte und im Jahr darauf bei Die 39 Stufen als Kulissenmaler. Dies war der Beginn einer langjährigen Zusammenarbeit, insgesamt arbeitete Whitlock an zwölf Filmen Hitchcocks bis hin zu dessen letzten Film Familiengrab von 1976. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erhielt Whitlock eine Anstellung bei Walt Disney, woraufhin er in die Vereinigten Staaten zog. Er blieb sieben Jahre bei Disney und wechselte 1961 zu Universal Studios. 1966 erstellte er für die Fernsehserie Raumschiff Enterprise die Kulisse des verlassenen Planeten Delta Vega. Für den Katastrophenfilm Erdbeben erstellte er 70 gemalte Kulissen und erhielt hierfür den Special Achievement Award. Im darauf folgenden Jahr wurde er für Die Hindenburg erneut mit dem Special Achievement Award ausgezeichnet. Er blieb bis zu seiner Pensionierung 1985 bei Universal und arbeitete danach noch gelegentlich als Berater, unter anderem für Joe Dantes Gremlins 2 – Die Rückkehr der kleinen Monster.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1968: Oscar-Nominierung für Die Kanonen von Tobruk
  • 1975: Special Achievement Award für Erdbeben
  • 1976: Special Achievement Award für Die Hindenburg
  • 1979: Saturn Award-Nominierung für The Wiz
  • 1985: Emmy für Anno Domini - Kampf der Märtyrer

Weblinks[Bearbeiten]