Alejandra Guzmán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alejandra Guzmán (2009)

Alejandra Guzmán (* 9. Februar 1968) ist eine mexikanische Rock-Sängerin und Schauspielerin. Sie ist die Tochter der mexikanischen Schauspielerin Silvia Pinal und des venezolanischen Rock and Roll - Sängers Enrique Guzmán.

Nachdem sie zunächst mit der Theatertruppe ihrer Mutter unterwegs war, spielte Guzmán ihre anspielungsreiche Debüt-CD Bye Mama ein und beschloss fortan als Sängerin weiterzumachen. Sie hat seit den späten 1980er und 1990er Jahren in ganz Latein-Amerika ihre Fans. Sie gilt nicht nur in Mexiko als die „amtierende“ Queen of Rock and Roll, obwohl ihr letztes Album Algo Natural bereits 1999 veröffentlicht wurde. Einer ihrer größten Hits ist der Titel Eternamente Bella (Eternally Beautiful), mit dem sie Platz 1 der Hitparade in Mexiko und weiteren lateinamerikanischen Ländern erreichte. Er gilt dort schon heute als ein moderner Klassiker.

1991 bekam sie eine Tochter, die sie aus Verehrung für die Künstlerin Frida Kahlo Frida taufte. Im Jahr 2000 heiratete sie einen deutschen Geschäftsmann, der jedoch bald darauf in den USA als Betrüger angeklagt wurde. Sie ließ sich schon bald wieder von ihm scheiden. Obwohl Alejandra Guzmán sich nicht etwa abschottet und im Gegenteil den Kontakt mit ihren Fans sucht, wurde sie zeitweise von Paparazzi regelrecht belagert. Dabei wurde sie im April 2003 Opfer eines Zwischenfalls, der zur Folge hatte, dass sie eine Fehlgeburt erlitt, für die sie die Medien verantwortlich machte.

Weblinks[Bearbeiten]