Alexander Jakowlewitsch Danilewski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexander Jakowlewitsch Danilewski, russisch Александр Яковлевич Данилевский (* 28. Novemberjul./ 10. Dezember 1838greg. in Charkow; † 18. Juni 1923 in Petrograd) war ein russischer Biochemiker, Physiologe und Pharmakologe.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Danilewski beendete 1860 sein Medizinstudium in Charkow, 1863 erwarb er den Doktor der Medizin und erhielt im gleichen Jahr eine außerordentliche Professur in Kasan. Zwischen 1878 und 1885 ging er ins Ausland, um in verschiedenen Laboratorien zu arbeiteten. 1886 erhielt der die Professur für medizinische Chemie in Charkow. 1892 eine weitere an der Militärmedizinischen Akademie. Von 1906 bis 1910 war er Leiter der Militärmedizinischen Akademie.[1]

Danilewski gelang 1862 als Erster die Trennung der Enzyme der Bauchspeicheldrüse und damit der Nachweis des Trypsins. Er schloss frisches Pankreasgewebe mit Sand und Wasser in einen Mörser auf, entfernte die groben Bestandteile und sättigte die Lösung mit Magnesiumoxid, wodurch er die Pankreaslipase und andere Bestandteile abtrennte. Das Filtrat mit Trypsin und Elastase trennte er mit einer Alkohol-Ether-Kollodiumlösung.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ДАНИЛЕВСКИЙ Александр Яковлевич // Казанский государственный медицинский университет (1804—2004 гг.) : Заведующие кафедрами и профессора : Биографический словарь / В. Ю. Альбицкий, М. Э. Гурылева, Н. Х. Амиров и др. Под ред. В. Ю. Альбицкого, Н. Х. Амирова. — Казань: Магариф, 2004. — 472 с.
  2. J. Reynolds Green: The Soluble Ferments and Fermentation. Cambridge University Press, 2014, ISBN 9781107673953, S. 195–196.