Alina Orlova

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alina Orlova (Waves Vienna 2015)

Alina Orlova (* 28. Juni 1988 in Visaginas, Litauische SSR) ist eine litauische Singer-Songwriterin. Stilistisch wird sie der Gesungenen Poesie zugeordnet.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orlova ist polnisch-russischer Abstammung. Mit der Single Nesvarbu debütierte sie 2006 als Sängerin. Vom litauischen Jugendmagazin Pravda wurde es als das beste musikalische Debüt ausgezeichnet. Zwei Jahre später erschien 2008 mit Laukinis šuo dingo ihr erstes Album. Es wurde nach einem Kinderbuch des russischen Schriftstellers Ruvim Frajerman benannt. Ihre Lieder, die sowohl auf Litauisch, Russisch als auch auf Englisch gesungen werden, wurden von Publikum und Kritik wohlwollend aufgenommen. Sie tourte mit dem Album durch Russland, Ost- und Westeuropa. Mit Mutabor erschien 2010 ihr zweites Album.

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben
  • Laukinis šuo dingo (2008)
  • Mutabor (2010)
  • LRT Opus Live (2013)
  • 88 (2015)
Singles
  • Nesvarbu (2006)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alina Orlova – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien