All Ends

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
All Ends
Allendslogo.gif
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Metal
Gründung 2003
Website http://www.allends.se/
Gründungsmitglieder
Björn Gelotte (bis 2005)
Gitarre
Jesper Strömblad (bis 2005)
Aktuelle Besetzung
Tinna Karlsdotter
Gesang
Jonna Sailon (seit 2009)
Gitarre
Fredrik Johansson (seit 2005)
Gitarre
Peter „Tex“ Mårdklint (seit 2005)
Anders Janfalk (seit 2008)
Ehemalige Mitglieder
Emma Gelotte (2003–2009)
Michael Håkansson (2005–2007)

All Ends ist eine 2003 gegründete Metal-Band aus Göteborg, Schweden. Der allgemeine Stil der Musik lässt sich als Alternative Metal bezeichnen, wobei ein sehr prägnantes Merkmal der Einsatz von zwei Sängerinnen ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde die Band im Jahre 2003 als Nebenprojekt der In-Flames-Gitarristen Björn Gelotte und Jesper Strömblad, die jedoch inzwischen nicht mehr bei All Ends mitwirken.

In der Besetzung, bestehend aus Gelotte und Strömblad an den Gitarren, Emma Gelotte und Tinna Karlsdotter als Sängerinnen, sowie Joseph Skansås am Schlagzeug, nahm die Band eine Demo mit fünf Liedern auf, welche von Fredrik Nordström und Patrick J. Sten produziert wurde.

Im Frühling 2005 verließen Gelotte und Strömblad die Band als aktive Musiker, an ihre Stellen traten Michael Håkansson am Bass und Fredrik Johansson an der Gitarre. Im August 2005 übernahm Peter Mårdklint die Rolle des zweiten Gitarristen.

2006 unterzeichnete die Gruppe einen Plattenvertrag bei dem Musiklabel Gun Records. Im Mai 2007 wurde die EP Wasting Life veröffentlicht, auf der die Musikgruppe in der neuen Besetzung die Lieder des Demos von 2005 neu einspielte. Das gleichnamige Lied erreichte die Top Ten der schwedischen Single-Charts.[1] Am 7. November 2007 wurde das erste, selbstbetitelte Album veröffentlicht. Im September des Jahres folgte eine Wiederveröffentlichung mit mehreren Bonustiteln.

Am 12. Dezember 2008 wurde das von OneRepublic gecoverte Lied „Apologize“ als erste Singleauskopplung veröffentlicht. Ende 2008 tourten sie gemeinsam mit Mina Harker und Oomph! durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Anfang 2009 ist die Band bereits wieder in Deutschland auf Tour, dieses Mal als Supportband für Edguy.

Emma Gelotte gab am 16. März 2009 bekannt, dass sie die Band verlassen werde, da sie ihren Freunden und ihrer Familie mehr Zeit entgegenbringen möchte. Die neue Sängerin ist die 21-jährige Jonna Sailon (ex. Sailon, jonna sailon), die bis dahin eher im Pop-Business tätig war.[2]

Das zweite Studioalbum A Road to Depression erschien am 22. Oktober 2010 über das Metallabel Nuclear Blast. Es enthält 11 Songs mit zwei zusätzlichen Bonustracks.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
All Ends
  SE 40 15.11.2007 (1 Wo.) [1]
Singles
Wasting Life
  SE 9 11.10.2007 (5 Wo.) [1]
  • 2005: Demo
  • 2007: Wasting Life (EP)
  • 2007: All Ends
  • 2010: A Road to Depression

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c swedishcharts.com: All Ends in den schwedischen Charts, zugegriffen am 4. Dezember 2008
  2. The-Pit.de: Wechsel am Mikro, abgerufen am 17. März 2009

Weblinks[Bearbeiten]