Alphonse Nothomb

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alphonse Jean Pierre Dominique Nothomb (* 12. Juli 1817 [1] in Pétange; † 14. Mai 1898 ebenda) war ein belgischer Politiker.

Alphonse Nothomb, Bruder des Premierministers Jean-Baptiste Nothomb, war 1853 bis 1855 Generalprokurator am Appellhof in Brüssel und vom 30. März 1855 bis 9. November 1857 Justizminister, als welcher er streng die Katholische Partei vertrat. Während einer Kabinettsumbildung übernahm er auch 1856 kurzzeitig das Innenressort. 1851 und 1859–1894 war er Abgeordneter, 1894–1898 Senator.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1817 nach Meyer (1905), nach Pierer im Jahr 1815 geboren.
Pierers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Pierers Enzyklopädisches Wörterbuch, 4. Auflage von 1857–1865.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies mit Quellen belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.