Aluminose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassifikation nach ICD-10
J63 Pneumokoniose durch sonstige anorganische Stäube
J63.0 Aluminose (Lunge)
ICD-10 online (WHO-Version 2016)

Unter einer Aluminose (auch Aluminiumstaublunge) versteht man pathologische Veränderungen der Lunge, die durch eine chronische Exposition gegenüber Aluminiumoxidrauch oder -staub entstehen. Die Aluminose gehört zu den Pneumokoniosen und ist eine entschädigungspflichtige Berufskrankheit.

Pathophysiologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aluminiumoxid-Partikel treten in direkte Wechselwirkung mit den Zellmembranen des Lungengewebes. Nach ihrer Deposition in den Lungenbläschen (Alveolen) führen die Partikel zu einer gesteigerten Fibroblastenaktivität und damit zum schrittweisen Gewebeumbau des Parenchyms der Lunge. Die Gefährdung wächst mit der Zunahme des alveolengängigen Anteils der Staubfraktion und mit der Expositionszeit.[1]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit einer Latenz von etwa 10–20 Jahren führt die Einatmung von Aluminiumoxidstaub zu einer fortschreitenden, diffusen interstitiellen Lungenfibrose mit Tendenz zur Schrumpfung. Das Ausmaß der Erkrankung ist individuell sehr unterschiedlich. Die Aluminose endet oft in einer restriktiven Ventilationsstörung. Zu den Spätfolgen zählt potentiell auch das Bronchialkarzinom (Lungenkrebs).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joachim Lorenz: Checkliste XXL Pneumologie : 132 Tabellen ; [inkl. CD-ROM]. Thieme, Stuttgart/ New York 2003, ISBN 3-13-115072-6.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. T. Kraus, K. H. Schaller, J. Angerer, R. D. Hilgers, S. Letzel: Aluminosis--detection of an almost forgotten disease with HRCT. In: Journal of Occupational Medicine and Toxicology (London, England). Band 1, 2006, S. 4, doi:10.1186/1745-6673-1-4, PMID 16722569, PMC 1436008 (freier Volltext).
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose. Bitte hierzu diesen Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!
Dieser Text basiert ganz oder teilweise auf dem Eintrag Aluminose im Flexikon, einem Wiki der Firma DocCheck. Die Übernahme erfolgte am 20. Juli 2009 unter der damals gültigen GNU-Lizenz für freie Dokumentation.