Alzheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 50° 17′ 45″ N, 7° 13′ 49″ O

Alzheim
Stadt Mayen
Höhe: 300 m ü. NN
Fläche: 10,04 km²
Einwohner: 1330 (30. Mai 2011)
Bevölkerungsdichte: 132 Einwohner/km²
Eingemeindung: 7. November 1970
Postleitzahl: 56727
Vorwahl: 02651
Alzheim (Rheinland-Pfalz)
Alzheim

Lage von Alzheim in Rheinland-Pfalz

Alzheim ist ein Stadtteil bzw. ein Ortsbezirk der Stadt Mayen im nördlichen Rheinland-Pfalz und war bis 1970 eine eigenständige Gemeinde.

Alzheim selbst wurde erst am 7. Juni 1969 aus den Gemeinden „Allenz“ und „Berresheim“ gebildet.[1] Der Name Alzheim ist eine Zusammenfassung aus den beiden Ortsnamen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allenz beziehungsweise Berresheim wurden urkundlich erstmals 1103 im Zusammenhang mit dem Austausch von Gütern zwischen St. Stephan in Mainz und dem Kloster Ravengiersburg erwähnt.

Aus Grabungsfunden kann abgeleitet werden, dass die Gegend schon in vorgeschichtlicher, römischer und fränkischer Zeit besiedelt war.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsbezirk Alzheim wird durch einen Ortsvorsteher und einen Ortsbeirat vertreten, der sieben Mitglieder umfasst.[2] Ortsvorsteher ist Lothar Geisen (SPD).

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprünglich im Gebiet wirtschaftlich bedeutende Schieferabbau spielt heutzutage keine Rolle mehr. Auch von den über 70 landwirtschaftlichen Betrieben, die es in den 1970ern noch gab, existieren heute nur noch sechs.

Vereinsleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die größten Vereine in Alzheim sind der SV Grün Weiß Alzheim 1920 e. V., die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1929 und der Junggesellenverein 1871 Alzheim e.V.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtliches Gemeindeverzeichnis 2006, Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Seite 186 (PDF; 2,6 MB)
  2. Hauptsatzung der Stadt Mayen vom 8. Juli 2009, zuletzt geändert am 9. Juni 2011