Ammerschlucht im Bereich des Scheibum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Schutzzweck, Grund der Unterschutzstellung, schützenswerte Biotoptypen und/oder Arten – 17:35, 5. Sep. 2018 (CEST)
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Koordinaten: 47° 40′ 11″ N, 10° 59′ 15″ O

Reliefkarte: Bayern
marker
Ammerschlucht im Bereich des Scheibum
Magnify-clip.png
Bayern
Naturschutzgebiet Ammerschlucht im Bereich des Scheibum (Juni 2013)

Das Naturschutzgebiet Ammerschlucht im Bereich des Scheibum liegt in den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau in Oberbayern. Es ist Teil des FFH-Gebietes Ammer vom Alpenrand b. zum NSG 'Vogelfreistätte Ammersee-Südufer' (8331-302).

Das 42,7 ha große Gebiet mit der Nr. NSG-00066.01, das im Jahr 1953 unter Naturschutz gestellt wurde, erstreckt sich vom dem Scheibum, dem Felsdurchbruch am Beginn der Ammerschlucht, knapp 2 Kilometer weit beidseitig flussabwärts entlang der Ammer. Westlich erstreckt sich das 49,3 ha große Naturschutzgebiet Wildseefilz.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ammerschlucht im Bereich des Scheibum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien