Amposta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Amposta
Wappen Karte von Spanien
Amposta (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Tarragona
Comarca: Montsià
Koordinaten 40° 43′ N, 0° 35′ OKoordinaten: 40° 43′ N, 0° 35′ O
Höhe: msnm
Fläche: 138,3 km²
Einwohner: 20.738 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 150 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 43014
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Katalanisch
Bürgermeister: Joan Maria Roig i Grau
Website: www.amposta.cat
Lage der Gemeinde
Localització d'Amposta.png

Amposta ist eine spanische Stadt im Süden Kataloniens. Sie ist der Hauptort der Comarca Montsià. Sie ist die südlichste Comarca, sowohl der Provinz Tarragona als auch ganz Kataloniens.

Die Gemeinde liegt am Ebro, nahe dem Ebrodelta auf einer Höhe von 8 Metern über dem Meeresspiegel. Die Einwohnerzahl betrug 20.738 am 1. Januar 2019. Die Landwirtschaft, insbesondere der Reisanbau, bildet den größten Wirtschaftszweig.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswert sind die Hängebrücke über den Ebro sowie die Überreste einer mittelalterlichen Burg. Zum Wandern bietet sich das ausgedehnte Ebrodelta mit den Lagunen von Tancada und l´Encanyissada sowie die Reisfelder in der von Kanälen durchzogenen Delta-Landschaft an. Sehenswert sind auch die Wasserquelle (ullals) und die Sümpfe. Amposta bildet darüber hinaus den Ausgangspunkt für Ausflüge ins Ebro-Delta und verfügt über Flussschifffahrt.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hängebrücke über den Ebro, erbaut von J. Eugenio Ribera 1921
Commons: Amposta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).