Amtsgericht Bruchsal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 15. November 2014 um 10:17 Uhr durch Wheeke (Diskussion | Beiträge) (→‎Gerichtssitz und -bezirk). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hauptgebäude „Kanzleibau“
Nebengebäude Schönbornstraße 18b
(ehemaliges Zeughaus)
Nebengebäude Schönbornstraße 18a
(ehemaliges Jagdamt)

Das Amtsgericht Bruchsal ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit und eines von acht Amtsgerichten (AG) im Bezirk des Landgerichts Karlsruhe.

Gerichtssitz und -bezirk

Sitz des Gerichts ist die Stadt Bruchsal im Kraichgau. Der 395 km² große Gerichtsbezirk umfasst das Gebiet der Gemeinden Bad Schönborn, Bruchsal, Dettenheim, Forst, Graben-Neudorf, Hambrücken, Karlsdorf-Neuthard, Kraichtal, Kronau, Östringen und Ubstadt-Weiher. In ihm leben rund 143.000 Menschen.

Das Amtsgericht Bruchsal ist ferner zuständig für die Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsverfahren sowie die Familiensachen aus den Amtsgerichtsbezirken Bretten und Philippsburg. Mahnverfahren bearbeitet das Amtsgericht Stuttgart als Zentrales Mahngericht.

Gebäude

Seit 1876 ist das Gericht im „Kanzleibau“ des Bruchsaler Schlosses Schönbornstraße 18 untergebracht. Einzelne Abteilungen befinden sich in weiteren Gebäuden des Schlosses.

Übergeordnete Gerichte

Dem Amtsgericht Bruchsal ist das Landgericht Karlsruhe übergeordnet. Zuständiges Oberlandesgericht ist das Oberlandesgericht Karlsruhe.

Siehe auch

Weblinks

Commons: Amtsgericht Bruchsal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 49° 7′ 42,6″ N, 8° 36′ 1,2″ O