Pinga (Fußballspieler, 1981)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von André Luciano da Silva)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pinga
Spielerinformationen
Voller Name André Luciano da Silva
Geburtstag 27. April 1981
Geburtsort FortalezaBrasilien
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997
1998
1999
1999–2005
2001–2003
2005–2006
2007
2008-2010
2010-2011
2012-2013
2013
2014
Ceará SC
EC Vitória
CA Juventus
Torino Calcio
AC Siena (Leihe)
FBC Treviso
SC Internacional
Al Wahda
Al-Ahli Dubai
al-Dhafra
FC Santos
América FC
0
0
0
111 (18)
54 (11)
24 0(3)
29 0(3)
0
21 (11)
1 (0)
4 (0)
2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 12. Jänner 2016 [1]

André Luciano da Silva, genannt Pinga, (* 27. April 1981 in Fortaleza) ist ein brasilianischer Fußballspieler, er spielt auf der Position eines Mittelfeldspielers.

Pinga spielte verbrachte seine ersten Karrierejahre in seiner Heimat Brasilien, bevor er zur Saison 1999/2000 zum Torino Calcio in die italienische Serie A wechselte. In der ersten Saison stieg Turin in die Serie B ab, jedoch blieb Pinga beim Verein und kam nun auch regelmäßig zum Einsatz. Turin gelang der direkte Wiederaufstieg, trotzdem wurde Pinga an den Zweitligisten AC Siena ausgeliehen. In Siena spielte er (mit einer kleinen Unterbrechung) zwei Spielzeiten lang in der Stammformation, ehe er zur Saison 2003/04 zum inzwischen wieder zweitklassigen Torino Calcio zurückkehrte. Hier blieb er zwei weitere Jahre, ehe er zum überraschenden Erstligaaufsteiger FBC Treviso ging. Nach dem direkten Wiederabstieg des Klubs wechselte er zurück nach Brasilien zum SC Internacional. 2007 nahm er ein Angebot aus Abu Dhabi an und spielte für die Saison bei Al Wahda. Nach Ende der Saison wechselte er 2008 für zwei Saisonen zum Verein Al-Ahli Dubai. In der Saison 2012/13 wechselte er zum Verein al-Dhafra. 2013 stand er beim Verein FC Santos unter Vertrag, 2014 beim Verein América FC

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. soccerway

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]