Andreas Christl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andi Christl (* 1986 in Schrobenhausen) ist ein deutscher Radiomoderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christl wurde als Sohn eines Gastwirts im oberbayerischen Schrobenhausen geboren, wuchs aber in Farchant nahe Garmisch-Partenkirchen auf.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Ausbildung in der Gastronomie begann Andreas Christl 2010 beim Radiosender Antenne Bayern zu arbeiten, zunächst in der Redaktion, ab Anfang 2013 auch als Moderator. Gemeinsam mit Kristina Hartmann führte er 2014 jeden Freitagabend durch die Sendung Die jungen Wilden, welche im Jahr des Starts mit dem Deutschen Radiopreis in der Kategorie Beste Sendung ausgezeichnet wurde.[2] 2015 wurde das preisgekrönte Sendekonzept ausgebaut. In „Die jungen Wilden – dein Abend ab Acht“ moderierte Christl, gemeinsam mit Kollegin Julia Gumpp, die tägliche Abendsendung auf Antenne Bayern.[3]

Er war Redakteur und Moderator der „Antenne Bayern Schmankerlshow“. Hierzu hat der Sender 2013 das zugehörige Kochbuch im J. Berg Verlag veröffentlicht.

Christl entwickelte zudem die wöchentliche Rubrik „der weiß-blaue Wochenrückblick“ und war mehrere Jahre als Oberbayern-Korrespondent für Antenne Bayern im Freistaat unterwegs.

2016 war er für den gemeinnützigen Internetsender Radio BUH tätig. Gemeinsam mit Stefan Dettl und Evi Dettl kümmerte er sich hier um den Erhalt der bayerischen Kultur, Musik und Sprache in der Radiolandschaft.[4]

Seit Januar 2017 moderiert er auf Bayern 3 gelegentlich die Sendungen „Durch die Nacht“ und „Bayern 3 am Morgen“. Außerdem war er regelmäßig Moderator in der „Bayern 3 Spätschicht“, einer Sendung, die in Kooperation mit Puls produziert wurde.[5]

Ende Dezember 2018 wurde die „Bayern 3 Spätschicht“ eingestellt. Seit Januar 2019 gehört Christl zum Team der Bayern 3 Abendshow „Mensch, Bayern!“. Er ist als Außenreporter in unterschiedlichen Regionen Bayerns unterwegs und berichtet zu bestimmten Themen und außergewöhnlichen Storys. Die Moderation im Studio hat dabei Brigitte Theile inne.[6]

Seit März 2019 ist Andi Christl als Wirtshausexperte für das BR Fernsehen unterwegs. Alle zwei Wochen gibt er in der Sendung „Wir in Bayern“ einen neuen Wirtshaustipp.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Drei Stunden zusammen, Süddeutsche Zeitung vom 4. September 2013
  2. Beste Sendung: Antenne Bayern mit „Die jungen Wilden“., Website des Deutschen Radiopreises, abgerufen am 1. Mai 2015
  3. Die jungen Wilden – dein Abend ab 8. Antenne Bayern, 2015, archiviert vom Original am 4. Mai 2015; abgerufen am 1. Mai 2015.
  4. Thomas Thois: Mit ,Radio Buh‘ startet eine „Radio Rock Revolution“ im Chiemgau. heimatzeitung.de, 20. Februar 2015, abgerufen am 24. März 2016.
  5. BAYERN 3 Spätschicht. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. Januar 2017; abgerufen am 27. Januar 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.br.de
  6. "Mensch, Bayern!" – Die neue BAYERN 3 Show am Abend. bayern3.de, 18. Dezember 2018, abgerufen am 23. Dezember 2018.
  7. Andi Christl Wirtshausexperte. In: BR Fernsehen. Abgerufen am 29. Juni 2019.