Andreas Lebert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Andreas Lebert (* 7. Oktober 1955 in München) ist ein deutscher Journalist. Er ist seit August 2013 Chefredakteur von Zeit Wissen[1] und ist Dozent am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Freien Universität Berlin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lebert ist ein Sohn von Ursula und Norbert Lebert. Von 1986 bis 1989 war Lebert Ressortleiter bei Brigitte. 1990 gründete Lebert das SZ-Magazin und war dort bis 1996 Chefredakteur. Er konzipierte dort auch das SZ-Jugendmagazin Jetzt.

In den Jahren 1996 und 1997 war Lebert stellvertretender Chefredakteur des Stern. Für Die Zeit konzipierte er danach das Ressort „Leben“, das seine 1998 gegründete Firma LEBERT Medienproduktion GmbH produziert. Die LEBERT Medienproduktion GmbH konzipierte unter anderem auch die Frauenzeitschrift Brigitte mom. Ab 2002 bis August 2012 war Lebert Chefredakteur der Brigitte. Seit August 2013 leitet er Zeit Wissen.

Zusammen mit seinem jüngeren Bruder Stephan Lebert hat er 2007 das Sachbuch „Anleitung zum Männlichsein“[2] veröffentlicht. Leberts Sohn ist der Schriftsteller Benjamin Lebert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spiegel online: Personalwechsel: Andreas Lebert wird Chefredakteur von "Zeit Wissen", 15. Juli 2013
  2. ISBN 978-3-100-42503-4