Anicura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AniCura AB
Rechtsform Aktiebolag
Gründung 2011
Sitz Danderyd, Schweden
Leitung Azita Shariati[1]
Mitarbeiterzahl Ca. 9500
Umsatz 5,5 Mrd. SEK[2] (478 Mio. EUR)
Branche Tierärztliche Versorgung von Haustieren
Website https://www.anicuragroup.com/

AniCura ist ein europäischer Anbieter für die tierärztliche Versorgung von Haustieren. Die ursprünglich schwedische Unternehmensgruppe wurde im November 2018 von Mars übernommen.[3] AniCura betreibt Tierkliniken, Tierarztpraxen und tiermedizinische Zentren in Schweden, Norwegen, Dänemark, Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Belgien, Portugal, Andorra und den Niederlanden. AniCura besteht aus mehr als 400 Einrichtungen mit einem jährlichen Patientenaufkommen von über 3 Millionen Haustieren, vorwiegend Hunde und Katzen.

Für AniCura arbeiten etwa 9500 Mitarbeiter. Dazu gehören über 3500 Tierärzte. Das Unternehmen hat einen jährlichen Umsatz in Höhe von etwa 5,5 Milliarden Schwedische Kronen. Der Firmensitz liegt in Danderyd, Schweden.

Geschäftsmodell

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten AniCura-Einrichtungen bieten eine spezialisierte tierärztliche Versorgung an. Dies umfasst Fachgebiete wie etwa Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Ophthalmologie, Neurologie, Zahnheilkunde und Dermatologie.[4]

AniCura expandiert im Wesentlichen über den Aufkauf bereits etablierter Tierkliniken, die als relativ selbstständige Einheiten im Unternehmensverband weitergeführt werden.[5]

2015 wurde der AniCura-Forschungsfonds mit der Zielsetzung gegründet, klinische Forschung innerhalb des Unternehmens zu ermöglichen und zu fördern.

2011 wurde AniCura, damals unter dem Namen Djursjukhusgruppen, als erster Zusammenschluss von Tierkliniken und Tierarztpraxen in Nordeuropa etabliert.[6] 2011 baute AniCura die Präsenz in Schweden auf. Es folgten 2012 Norwegen, 2013 Dänemark, 2015 Deutschland, Österreich und die Niederlande, 2016 die Schweiz, 2018 folgten Italien, Frankreich und Spanien und 2020 Belgien.

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Leadership Team | AniCura Group. Abgerufen am 18. September 2022 (englisch).
  2. About AniCura | AniCura Group. Archiviert vom Original (nicht mehr online verfügbar) am 7. Oktober 2019; abgerufen am 18. September 2022 (englisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.anicuragroup.com
  3. Mars Petcare übernimmt AniCura zur strategischen Erschließung des europäischen Markts für Veterinärmedizin
  4. Leistungsübersicht Deutschland | AniCura Deutschland. Abgerufen am 18. September 2022 (deutsch).
  5. Redaktion wir-sind-tierarzt.de: Kapitalinvestoren: "Segen oder Fluch"? In: wir-sind-tierarzt.de. 25. Dezember 2015, abgerufen am 18. September 2022 (deutsch).
  6. Über AniCura | AniCura Deutschland. Abgerufen am 18. September 2022 (deutsch).