Anita Sharp-Bolster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anita Sharp-Bolster (* 28. August 1895 in Glenlohan, Irland; † 1. Juni 1985 in North Miami, Florida) war eine irische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anita Sharp-Bolster spielte zu Beginn ihrer Schauspielkarriere am berühmten Abbey Theatre, dem irischen Nationaltheater. Es folgte eine lange und profilierte Film- und Theaterkarriere in Großbritannien, ehe sie 1938 in die Vereinigten Staaten übersiedelte. An den Broadway-Bühnen in New York konnte Sharp-Bolster 1940 einen großen Erfolg mit ihrem Auftritt in der Komödie Lady in Waiting erzielen. Wenig später zog sie nach Hollywood, wo Alfred Hitchcock sie 1942 in ihrer wohl kuriosesten Filmrolle als vollbärtige Zirkusdame in seinem Thriller Saboteure besetzte. Mit ihrer markanten Stimme spielte die Charakterdarstellerin in zahlreichen Hollywoodfilmen der 1940er-Jahre häufig etwas überkorrekte Adelsdamen, alte Jungfern oder Haushälterinnen. Weitere Nebenrollen hatte sie auch in Billy Wilders oscarprämiertem Alkoholiker-Drama Das verlorene Wochenende sowie in Fritz Langs Film noir Straße der Versuchung, beide aus dem Jahre 1945. Ab den 1950er-Jahren übernahm Sharp-Bolster vor allem Gastrollen im Fernsehen. Ihre letzten von über 100 Film- und Fernsehauftritten hatte sie 1978 in der britischen Fernsehserie The Chiffy Kids.

Die gebürtige Irin Anita Sharp-Bolster verstarb 1985 in Florida, drei Monate vor ihrem 90. Geburtstag.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]