Annapurna Pictures

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Annapurna Pictures
Rechtsform Privately held company
Gründung 2011
Sitz Los Angeles (USA)
Leitung Megan Ellison (Gründer und CEO)
Branche Filmproduktion
Website annapurnapics.com

Annapurna Pictures ist eine US-amerikanische Filmproduktionsgesellschaft mit Sitz im kalifornischen Los Angeles.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Filmproduktionsgesellschaft wurde 2011 von Megan Ellison gegründet, die zuvor bereits Filme wie True Grit produziert hatte. Der Name des Studios geht auf die hinduistische Göttin Annapurna zurück.

Annapurna Pictures möchte vor allem „anspruchsvoll, qualitativ hochwertige Filme finanzieren, die von den großen Hollywood-Studios als zu riskant eingestuft würden“.[1] 2012 investierte Annapurna in die Filmproduktionsgesellschaft Panorama Media[2], die später in Annapurna International umbenannt wurde.[3] Unter dem Label "Annapurna Interactive" veröffentlicht die Firma Computerspiele.

Von Regisseuren wie David O. Russell wird Ellison daher auch als Retterin des Independent-Films gepriesen.[4] Ihrer quasi unlimitierten Förderung von Filmen, die ihr Produktionsbudget unmöglich wieder einspielen könnten, geben Analysten allerdings auch eine Mitschuld an einer potenziellen „Hollywood-Blase“.[4]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ludografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About. In: Annapurna Pictures. Abgerufen am 10. Februar 2015.
  2. Mike Fleming Jr: Megan Ellison To Back New Shingle Panorama Media, Launching At Cannes. Deadline.com. 26. April 2012. Abgerufen am 10. Februar 2015.
  3. Mike Fleming Jr: Cannes: Panorama Media Rebrands As Annapurna International, Boards Charlize Theron Project ‘American Express’. Deadline.com. 12. Mai 2014. Abgerufen am 10. Februar 2015.
  4. a b Von Independentfilmen zum Blockbuster. ORF.at. 3. Januar 2013. Abgerufen am 10. Februar 2015.