Antonio Catricalà

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Staatspräsident Napolitano (links) empfängt Catricalà (rechts)

Antonio Catricalà (* 7. Februar 1952 in Catanzaro) ist ein italienischer Jurist, Hochschullehrer und Vizeminister.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seinem Jurastudium in Rom trat Catricalà in den Staatsdienst ein. Er war vor allem am Staatsrat tätig, aber auch als Büroleiter verschiedener Minister und als Generalsekretär des Ministerratspräsidiums. Darüber hinaus lehrte er Privatrecht an der Universität Tor Vergata und Verbraucherrecht an der LUISS in Rom.

Von 2005 bis 2011 war Antonio Catricalà Präsident der italienischen Wettbewerbsbehörde. Im Kabinett Monti bekleidete er von November 2011 bis April 2013 das Amt eines Staatssekretärs im Ministerratspräsidium. Seit April 2013 ist er im Kabinett Letta parteiloser Vizeminister im Industrieministerium.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]