Arab American Vehicles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 30° 4′ 59″ N, 31° 24′ 48″ O

Firmenlogo der Arab American Vehicles.png

Arab American Vehicles (abgekürzt: AAV) ist ein ägyptischer Automobilhersteller mit Firmensitz in Kairo. AAV ist ein Joint-Venture der Arab Organization for Industrialization (zu 51 % beteiligt) und der amerikanischen Chrysler LLC (49 %).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Gründung 1977 begann das Unternehmen am 14. Dezember 1978 mit der Produktion militärischer Fahrzeuge. Diese Modelle der CJ-Reihe wurden an das Militär in Ägypten und anderen arabischen Staaten verkauft.[1] Weitere Modelle waren Wagoneer, AM720, Wrangler und Cherokee. Montiert wurden außerdem Traktoren sowie Modelle und Marken wie Ritmo, Polonez, Suzuki, Peugeot, Kia, Citroën, Hyundai und Komodo (Automotivr Gate).[2][3] Seit 2008 wird der J8 hergestellt. Für zivile Kunden wird der Jeep Cherokee montiert.[1]

Bis 2009 hatte das Unternehmen 40.655 Fahrzeuge der Marke Jeep sowie 39.737 Einheiten anderer Marken und Modelle produziert.[2] Im Jahr 2008 beschäftigte das Unternehmen 680 Mitarbeiter, die bis zu 17.600 Fahrzeuge pro Jahr mit einem Anteil inländischer Bauteile von 45 bis 47 % herstellen.[1]

Seit 2012 werden von AAV auch Toyota-Modelle hergestellt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Jeep J8 Production Begins at Arab American Vehicles Company, Pressemitteilung der Fiat Chrysler Automobiles vom 13. November 2008.
  2. a b Overview - Production history auf der Website des Herstellers.
  3. Path to success - Production history auf der Website des Herstellers.
  4. Overview of Overseas Production Affiliates: Africa, Übersicht der Toyota Motor Corporation.