Ariake (Tokio)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tokyo Big Sight

Ariake (jap. 有明) ist ein Stadtteil des Bezirks Kōtō (Kōtō-ku) der ostjapanischen Präfektur Tokio (Tōkyō-to). Er liegt im Süden Tokios auf Neulandgebiet an der Bucht von Tokio aus dem 20. Jahrhundert und ist neben Odaiba und Aomi Teil des Tōkyō rinkai fuku-toshin (東京臨海副都心 etwa „Küstensubzentrum von Tokio“). Ariake ist in vier chōme (nummerierte Stadtteilabschnitte) untergliedert, in denen laut Volkszählung 2015 insgesamt 8871 Einwohner auf 3,49 km² lebten.[1] Die Postleitzahl von Ariake ist 135-0063.

In Ariake befinden sich unter anderem das Veranstaltungszentrum Tōkyō kokusai tenjijō („Internationale Ausstellungshalle Tokio“), besser bekannt unter dem Spitznamen Tokyo Big Sight, der Tennispark Ariake Tennis no Mori Kōen mit dem Ariake Coliseum und die Baustellen von zwei neuen Wettkampfstätten der Olympischen Sommerspiele 2020: der Ariake Arena und der Ariake taisōkyōgi-jō (有明体操競技場, „Turnhalle Ariake“). Ariake 4 im Süden bildet eine eigene Insel, auf der sich vor allem Hafenanlagen und Lagerhäuser befinden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ariake, Tokyo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 東京都区市町村町丁別報告 第1表 年齢(各歳)、男女別人口、面積及び人口密度、平均年齢(年齢3区分、外国人人口、年度基準による(各歳)別17歳以下人口-再掲)>江東区. In: 平成27年国勢調査 東京都区市町村町丁別報告. Präfekturverwaltung von Tokio, Statistikabteilung (tōkei-bu) des Amts für Allgemeine Angelegenheiten (sōmu-kyoku), 2015, abgerufen am 3. März 2019 (japanisch).

Koordinaten: 35° 38′ N, 139° 48′ O