Arklow-V-Klasse (2015)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arklow-V-Klasse p1
Schiffsdaten
Schiffsart Küstenmotorschiff
Reederei Arklow Shipping, Arklow
Bestellung 2015
Bauwerft Royal Bodewes, Hoogezand
Bauzeitraum 2015 bis 2018
Gebaute Einheiten 10
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
86,93 m (Lüa)
82,84 m (Lpp)
Breite 15,00 m
Seitenhöhe 7,17 m
Tiefgang max. 6,35 m
Vermessung 2.999 BRZ / 1.731 NRZ
Maschinenanlage
Maschine 1 × Caterpillar-Dieselmotor (Typ: MaK 6M25)
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
1.740 kW (2.366 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
12,5 kn (23 km/h)
Propeller 1 × Verstellpropeller
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 5.100 tdw
Rauminhalt 6.258 m³
Sonstiges
Klassifizierungen

Bureau Veritas

Die Arklow-V-Klasse ist eine aus zehn Einheiten bestehende Küstenmotorschiffsklasse des Typs „Eco Trader 5000“[1] (auch als „5100 DWAT Bodewes Trader“[2] bzw. „Eco Trader 5150“[3] bezeichnet). Für fünf weitere Einheiten besteht eine Option.[4] Die Schiffe wurden auf der niederländischen Werft Royal Bodewes in Hoogezand für die irische Reederei Arklow Shipping gebaut.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schiffe werden von einem Viertakt-Sechszylinder-Dieselmotor des Herstellers Caterpillar angetrieben. Die Motoren des Typs MaK 6M25 verfügen über 1.740 kW Leistung und wirken über ein Untersetzungsgetriebe auf einen Verstellpropeller. Die Schiff erreichen damit rund 12,5 kn. Für die Stromerzeugung stehen zwei Sisu-Dieselmotoren mit jeweils 154 kW Leistung, die zwei Stamford-Generatoren antreiben, sowie ein Wellengenerator mit 348 kW Leistung zur Verfügung. Für den Hafen- und Notbetrieb wurde ein Dieselgenerator mit 66 kW Leistung verbaut. Die Schiffe sind mit einem elektrisch angetriebenen Bugstrahlruder mit 300 kW Leistung ausgestattet.[4]

Das Deckshaus befindet sich im hinteren Bereich der Schiffe. Es für eine neunköpfige Besatzung eingerichtet.[4] Vor dem Deckshaus befindet sich der Laderaum. Die Luke ist 60 m lang und 12,7 m breit. Sie wird mit Pontonlukendeckeln verschlossen, die mithilfe eines Lukenwagens bewegt werden können. Der Laderaum ist nahezu auf seiner gesamten Länge boxenförmig und verjüngt sich nur auf den vordersten Metern. Die Schiffe sind mit einem Schott ausgestattet, das an acht Positionen errichtet werden kann. Der Laderaum ist 6.258 m³ groß. Die Tankdecke kann mit 15 t/m², die Lukendeckel mit 1,75 t/m² belastet werden.

Die Schiffe verfügen über eine spitz zulaufende Bugform ohne Wulstbug (Groot Cross-Bow), die zu einem verringerten Wasserwiderstand und damit geringeren Treibstoffbedarf[2] sowie verbessertem Seegangsverhalten führen soll. Die Bugform wurde im Bereich des Überwasserschiffs ab dem dritten Neubau dahingehend verändert, dass auf den für den Cross-Bow typischen, nach hinten geneigten Steven verzichtet wurde.[4]

Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arklow-V-Klasse
Bauname Baunummer IMO-Nummer Stapellauf
Ablieferung
Spätere Namen und Verbleib
Arklow Vale 721 9772527 18. September 2015
13. November 2015
so in Fahrt
Arklow View 722 9772539 17. Dezember 2015
2. März 2016
so in Fahrt
Arklow Valiant 723 9772541 1. April 2016
31. Mai 2016
so in Fahrt
Arklow Valley 724 9772553 21. Juli 2016
30. September 2016
so in Fahrt
Arklow Valour 725 9772565 25. November 2016
20. Januar 2017
so in Fahrt
Arklow Vanguard 726 9772577 31. März 2017
8. Mai 2017
so in Fahrt
Arklow Venture 727 9772589 16. Juni 2017
26. Juli 2017
so in Fahrt
Arklow Venus 728 9772591 30. Oktober 2017
5. Januar 2018
so in Fahrt
Arklow Viking 729 9772606 20. Februar 2018
12. April 2018[5]
so in Fahrt
Arklow Villa 730 9772618 18. Mai 2018[6]
9. Juli 2018
so in Fahrt

Die Schiffe fahren unter niederländischer Flagge mit Heimathafen Rotterdam.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eco Trader 5000 (Memento vom 25. August 2017 im Internet Archive), Royal Bodewes.
  2. a b Arklow Vale successfully launched, Arklow Shipping, 18. September 2015. Abgerufen am 24. August 2017.
  3. Eco Trader 5150, Royal Bodewes. Abgerufen am 3. April 2018.
  4. a b c d Tom Oomkens: In Depth: Arklow Valiant, World Maritime News, 15. August 2016. Abgerufen am 24. August 2017.
  5. Arklow Viking handed over to Arklow Shipping. Royal Bodewes, 12. April 2018, abgerufen am 19. Mai 2018.
  6. NB-730 is launched! Royal Bodewes, 18. Mai 2018, abgerufen am 19. Mai 2018.