Aruba Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aruba Airlines
Aruba-airlines-logo-shadow.png
Aruba Airlines Airbus A320-232 (P4-AAA) at Miami International Airport.jpg
IATA-Code: AG
ICAO-Code: ARU
Rufzeichen: ARUBA
Gründung: 2010
Sitz: Oranjestad, ArubaAruba Aruba
Heimatflughafen: Queen Beatrix International Airport
Vielfliegerprogramm: DiviMiles
Flottenstärke: 4
Ziele: international
Website: www.arubaairlines.com

Arubaanse Luchtvaart Maatschappij N.V., Markenauftritt als Aruba Airlines, ist eine Fluggesellschaft mit Sitz in Oranjestad (Aruba).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab dem Jahr 2010 begann die Gesellschaft ihren Betrieb als Charterfluggesellschaft mit Piper PA-31 Navajo.[1] Danach folgte der Ausbau mit Jet-Flugzeugen.[1] Im August 2012 erhielt die Gesellschaft ihr AOC.[2] Zwei Airbus A 320 wurden geleast.[1]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aruba Airlines bedient internationale Ziele, u. a. in den Vereinigten Staaten und Venezuela. Seit 18. Mai 2018 ist der Linienflug von Aruba nach Punto Fijo in Venezuela der kürzeste internationale Linienflug weltweit.[3]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand März 2020 besteht die Flotte der Aruba Airlines aus vier Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 16,6 Jahren:[4]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkung Sitzplätze
(Eco+/Eco)
Airbus A320-200 3 150 (12/138)
158 (8/150)
180 (0/180)
Bombardier CRJ200 1 inaktiv 50 (0/50)
Gesamt 4 -

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Aruba Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Aruba Airlines welcomes their first Airbus 320 (Memento des Originals vom 27. Juni 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/news.caribseek.com
  2. Minister Otmar Oduber signs economic AOC for Aruba Airlines (Memento des Originals vom 15. November 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.curacaochronicle.com
  3. Ein internationaler Flug von acht Minuten. AeroTelegraph, 26. Mai 2018.
  4. Aruba Airlines Fleet Details and History. In: planespotters.net. Abgerufen am 18. März 2020 (englisch).