Asistencia Asesoría y Administración

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asistencia Asesoría y Administración
Logo AAA.png
Form Promotion
Gründungsdatum 1992
Standort Mexiko-Stadt
Territorien National, USA, Japan
Gründer Antonio Peña
Leitung Dorian Roldan
Branche Pro-Wrestling, Lucha Libre
Weitere Informationen
Website www.luchalibreaaa.com

Asistencia Asesoría y Administración (AAA) ist eine mexikanische Wrestling-Liga, die von Antonio Peña gegründet wurde. In Anspielung auf ihren Besitzer wird die Liga auch häufig als Promociones Antonio Peña (PAP) bezeichnet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AAA wurde im Mai 1992 gegründet, nachdem sich Antonio Peña aus seiner Rolle als Booker der marktbeherrschenden EMLL (heute CMLL) zurückzog. Peña übernahm viele der talentierteren Wrestler der EMLL und konnte die junge Promotion somit sehr schnell etablieren, während der größte Konkurrent gleichzeitig entscheidend geschwächt wurde. Zusätzlich verpflichtete er unbekannte Männer wie Rey Mysterio und Psicosis, die sich als Glücksgriffe herausstellen sollten. Eine weitere konkurrierende Liga namens UWA wurde durch die Popularität der AAA schnell aus dem Geschäft gedrängt, wodurch es Peña möglich war, deren Top-Stars Canek, Dos Caras, sowie die Villanos unter Vertrag zu nehmen.

Der schnelle Aufstieg der Liga mündete schließlich in einer Zusammenarbeit mit der zu diesem Zeitpunkt zweitgrößten nordamerikanischen Promotion World Championship Wrestling (WCW). So kam es 1994 zum Pay Per View When Worlds Collide, der mit Hilfe der WCW in den USA ausgestrahlt werden konnte und viele amerikanische Zuschauer erstmals mit dem technisch anspruchsvollen Highflying-Wrestling des Lucha Libre konfrontierte.

Nur kurze Zeit nach diesem Meilenstein begann jedoch bereits der Abstieg der AAA. Art Barr, der zusammen mit dem jungen Eddie Guerrero das wichtigste Heel-Tag-Team La Pareja del Terror bildete, verstarb im November 1994, woraufhin Guerrero sowie Madonna’s Boyfriend (das dritte Mitglied des dominierenden Stables Los Gringos Locos) die Promotion verließen. Durch die schwache mexikanische Wirtschaft und die damit verbundene schwächere Bezahlung, aber auch wegen Problemen mit dem Booking wurden Stars wie El Hijo del Santo und Fuerza Guerrera unzufrieden und verabschiedeten sich ebenfalls. Auch die Kooperation mit der WCW sollte sich schließlich zum Nachteil auswirken - der Highflying-Stil wurde in den USA so populär, dass die WCW wichtige AAA-Wrestler wie Rey Mysterio, Psicosis, La Parka und Juventud Guerrera verpflichtete. Eine 1997 eingegangene Zusammenarbeit mit der World Wrestling Federation (heute WWE) hatte lediglich zur Folge, dass einige Luchadores beim Royal Rumble auftreten durften, brachte jedoch nicht den erhofften Popularitätsschub.

Im Gegensatz zu ihrer Hochzeit Mitte der 90er ist das Interesse an der AAA auf dem wichtigen Markt der USA heute eher gering. Jährliche Großveranstaltungen wie TripleMania und Guerra de Titanes können in Mexiko zwar nach wie vor große Hallen füllen, doch im direkten Vergleich mit der CMLL, die wöchentlich über 10.000 Zuschauer in die Hallen zieht und einige Stars der AAA verpflichten konnte, geriet man ins Hintertreffen.

Erneute Präsenz bekam die AAA 2004 durch eine Kooperation mit TNA Wrestling. Zum America’s X Cup sandte man als Vertreter Mexikos fünf Wrestler (unter ihnen Juventud Guerrera, Hector Garza und Mr. Águila) in die USA und konnte mit ihnen das Vier-Länder-Turnier letztendlich gewinnen. Beim im gleichen Jahr stattfindenden ersten World X Cup unterlagen sie jedoch Team USA. Gegen Ende des Jahres endete die Zusammenarbeit mit TNA aus nicht näher bekannten Gründen. Bezeichnenderweise wurde beim zweiten TNA World X Cup das mexikanische Team aus Wrestlern des Konkurrenten CMLL gebildet.

Nach Peñas Tod durch einen Herzinfarkt im Jahre 2006 übernahm Dorian Roldan die Führung hinter den Kulissen der Liga.

2008 kehrte Konnan zurück zur AAA und übernahm die Rolle des Commissioners der Liga. Seitdem hat sich der Stil der Liga stark verändert und in weiten Teilen dem Entertainment-Charakter der WWE angenähert.

Titelträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Aktuelle(r) Titelträger Regentschaft Tage Datum des Titelgewinns Ort Anmerkung
AAA Mega Championship El Texano Jr. 2 461 23. März 2016 San Luis Potosí Besiegte El Mesías bei Rey de Reyes um den vakanten Titel zu gewinnen.
AAA Latin American Championship Johnny Mundo 1 303 28. August 2016 Mexiko-Stadt Besiegte Pentagón Jr. bei Triplemania XXIV.
AAA World Tag Team Championship Aero Star und Drago 1
(1,1)
303 28. August 2016 Mexiko-Stadt Besiegten Los Güeros del Cielo (C), Paul London und Matt Cross sowie El Hijo del Fantasma und Garza Jr. in einem Fatal-Four-Way-Match bei Triplemania XXIV.
AAA World Cruiserweight Championship El Hijo del Fantasma 1 1045 17. August 2014 Mexiko-Stadt Besiegte Daga (C), Angélico, Australian Suicide, Bengala, Drago, Fénix, Jack Evans, Joe Líder und Pentagón Jr. in einem Ten-Way-Elimination-Match bei Triplemania XXII.
AAA Reina de Reinas Championship Taya 1 1045 17. August 2014 Mexiko-Stadt Besiegte Faby Apache bei Triplemania XXII.
AAA World Trios Championship Los Xinetez
(Dark Cuervo, Dark Scoria & El Zorro)
1
(1,1,1)
522 22. Januar 2016 Zapopan Besiegten Electroshock, Garza Jr. und La Parka sowie El Hijo de Pirata Morgan, El Hijo del Fantasma und Taurus in einem Fatal-Three-Way-Match bei Guerra de Titanes.
AAA World Mixed Tag Team Championship Vakant 494 19. Februar 2016 Santiago de Querétaro Sexy Star und Pentagón Jr. legten ihre Titel bei AAA Television Taping nieder.
AAA World Mini-Estrella Championship Dinastía 1 1590 18. Februar 2013 Irapuato Besiegte Mini Psicosis bei Sin Límite.
Ausgestrahlt am 9. März 2013.

Ehemalige (eingestellte) Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel Letzte(r) Titelträger Zeitraum
Mexican National Heavyweight Championship Charly Manson 1926–2008
Mexican National Middleweight Championship Octagón 1933–2008
Mexican National Tag Team Championship Octagón und La Parka 1957–2008
AAA Americas Trios Championship Villano III, Villano IV und Villano V 1996
AAA Campeón de Campeones Championship Cibernético 1996–2005
AAA Americas Heavyweight Championship Sangre Chicana 1996–2006
Mexican National Atómicos Championship Vakant 1996–2009
AAA Mascot Tag Team Championship El Alebrije und Cuije 2002–2009
AAA Parejas Increibles Tag Team Championship Cibernético und Konnan 2010
AAA Fusión Championship El Hijo del Fantasma 2012–2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]