Auch Liebe macht mal Ferien 2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelAuch Liebe macht mal Ferien 2
OriginaltitelWhy Did I Get Married Too?
Why Did I Get Married Too? dt.png
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2010
Länge121 Minuten
Stab
RegieTyler Perry
DrehbuchTyler Perry
ProduktionTyler Perry,
Reuben Cannon
MusikAaron Zigman
KameraToyomichi Kurita
SchnittMaysie Hoy
Besetzung

Auch Liebe macht mal Ferien 2 (Originaltitel: Why Did I Get Married Too?) ist eine US-amerikanische Liebeskomödie aus dem Jahr 2010 von Tyler Perry. Eine der Hauptrollen übernahm wie schon im ersten Teil Auch Liebe macht mal Ferien (2007) die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Janet Jackson.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Handlung fehlt.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 5. Juni 2009 wurde bekannt, dass Janet Jackson wieder die Rolle der Patricia verkörpern würde. Damit war sie das dritte Cast-Mitglied aus dem Vorgängerfilm, das seine Teilnahme an der Fortsetzung bestätigte.[1] Als Michael Jackson, Janet Jacksons Bruder, starb, wurde die Filmproduktion für kurze Zeit gestoppt. Am 6. August 2009 twitterte Jackson, dass sie ihre Szenen abgedreht hat.[2] Bereits am 16. Juni 2009 hatte Tyler Perry bestätigt, dass der gesamte Cast des ersten Films für die Fortsetzung zurückkehren wird.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt gemischte bis negative Kritiken.[3] Basierend auf 47 Einschätzungen erreichte der Film bei Rotten Tomatoes nur eine Wertung von 26 % mit einer durchschnittlichen Punktzahl von 4.5/10.[4] Im Vergleich erhielt der Film bei Metacritic eine durchschnittliche Bewertung von 43 %, basierend auf 14 Kritiken.[3]

Die Zeitschrift Entertainment Weekly schrieb in ihrem Review: „Es ist ein Widerspruch in sich, den phänomenal erfolgreichen, produktiven Unterhaltungskünstler Tyler Perry mit dem Attribut ‚träge‘ in Verbindung zu bringen, aber es gibt keine bessere Beschreibung für diesen Film: Furchtbare Kameraarbeit und plump geschnitten.“[5] Die deutsche Filmzeitschrift Cinema war der Meinung, der Film wäre „schneller erzählt als der Vorgänger“, allerdings seien „die rührseligen Schicksale kaum zu ertragen“.[6] Der film-dienst quittierte: „Anspruchslose Fortsetzung der Therapiestunde“, bei der „lediglich der Austragungsort des eher komödiantisch gefärbten als dramatischen Geplänkels wechselt“.[7]

Einspielergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch Liebe macht mal Ferien 2 spielte am Eröffnungswochenende insgesamt 30,2 Mio. US-Dollar ein und rangierte damit auf dem zweiten Platz hinter dem zeitgleich anlaufenden Kampf der Titanen. Das Einspielergebnis ist das drittbeste für Tyler Perry.[8] Bis zum 6. Juni 2010 erspielte der Film über 60 Mio. US-Dollar in den USA.[9]

Soundtrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Janet Jackson nahm für den Film den Song „Nothing“ auf, der in den USA als Singleauskopplung veröffentlicht wurde. Darüber hinaus wurde der Song „Battles“ von Cameron Rafati im Film verwendet,[10] sowie der Song „Still“ der Norwegerin Christel Alsos. Der Soundtrack wurde unter dem Label von So So Def Recordings veröffentlicht und von Malaco Records vertrieben.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt bei den NAACP Image Awards im Jahr 2011 Nominierungen in den Kategorien Bester Film, Beste Hauptdarstellerin (Janet Jackson), Beste Nebendarstellerin (Jill Scott) sowie Bestes Drehbuch (Tyler Perry).[11] Außerdem war der Film als Bester Film bei den BET Awards nominiert. Der Filmkomponist Aaron Zigman konnte bei den BMI Film & TV Awards im Jahr 2010 den Preis für die Beste Filmmusik gewinnen.[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel bei Toya’s World. (Nicht mehr online verfügbar.) Toya's World; ehemals im Original; abgerufen am 17. Juni 2009.@1@2Vorlage:Toter Link/toyas-world.net (Seite nicht mehr abrufbar; Suche in Webarchiven)
  2. Twitter-Post @JanetJackson. Abgerufen am 18. August 2009.
  3. a b Why Did I Get Married Too (2010): Reviews. In: Metacritic. CBS Interactive. Abgerufen am 15. Juli 2014.
  4. Why Did I Get Married Too (2010). In: Rotten Tomatoes. Flixster, Inc. Abgerufen am 15. Juli 2014.
  5. Liza Schwarzbaum: Why Did I Get Married Too?. Entertainment Weekly. 2. April 2010. Abgerufen am 2. April 2010.
  6. Auch Liebe macht mal Ferien 2. Cinema; abgerufen am 15. Juli 2014.
  7. Kurzkritik zu Auch Liebe macht mal Ferien 2. film-dienst; abgerufen am 15. Juli 2014.
  8. Tyler Perry Moviesat the Box Office - Box Office Mojo
  9. Tyler Perry's Why Did I Get Married Too? (2010) - Box Office Mojo
  10. Jayson Rodriguez: Jermaine Dupri Says New Janet Jackson Song Is 'A Good Record'. MTV, 18. Februar 2010, archiviert vom Original am 22. Dezember 2013; abgerufen am Mai 2014 (englisch).
  11. a b Auch Liebe macht mal Ferien 2 – Awards. Internet Movie Database; abgerufen am 19. Mai 2014.