Auf dem Meer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Deutscher Titel Auf dem Meer / Die Blüte des Meeres
Originaltitel À Flor do Mar
Produktionsland Portugal
Originalsprache Portugiesisch
Erscheinungsjahr 1986
Länge 143 Minuten
Stab
Regie João César Monteiro
Drehbuch João César Monteiro
Produktion Monteiro & Gil
Kamera Acácio de Almeida
Schnitt Manuela Viegas
Besetzung

Auf dem Meer (auch Die Blüte des Meeres, portugiesischer Originaltitel: À Flor do Mar) ist ein Film von Regisseur João César Monteiro aus dem Jahr 1986.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die verwitwete Italienerin Laura Rossellini kehrt mit ihren Kindern aus Rom zurück an die Algarveküste bei Tavira, in das alte Landhaus der Familie oberhalb des Meeres. Sie trifft nach dem Selbstmord ihres portugiesischen Mannes hier verbliebene Familienangehörige wieder. Eines Tages findet sie einen gestrandeten, hilfsbedürftigen Mann am Strand, und nimmt ihn bei sich auf. Der verletzte Robert stellt sich als ein politisch motivierter Aktivist heraus, der von Polizei und Kriminellen gesucht wird. Die ruhige, warme Sommerferienstimmung gerät für Laura dabei durcheinander, und es stellen sich ihr neue Fragen über ihr Leben.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film, der von warmen Farben und langen, ruhigen Einstellungen bestimmt wird, wurde wohlwollend von der Kritik aufgenommen. Der deutliche Unterschied zu den zynischeren und rauheren Filmen, die Monteiro vorher und nachher meist zeigte, wurde dabei angemerkt.[1]

Die später bekannt gewordene Regisseurin Teresa Villaverde stand hier erstmals als Schauspielerin vor der Kamera, und auch Regisseur Monteiro selbst spielte in einer kleinen Rolle mit.

Der Film hatte am 2. Oktober 1986 in Portugal Premiere und lief u. a. auf dem 16. Internationalen Filmfestival von Figueira da Foz, und beim Filmfestival von Salsomaggiore, wo er von der Jury ausgezeichnet wurde.[2] Auch in späteren Jahren wurde er auf internationalen Festivals gezeigt, etwa 2003 beim Thessaloniki Filmfestival.[3]

2003 erschien der Film als DVD bei Lusomundo in Zusammenarbeit mit der Cinemateca Portuguesa. Die DVD erschien dabei in einer Monteiro-Reihe, die zeitgleich als gesammelte Werkschau in einer 11-DVD-Box veröffentlicht wurde.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmkritik (Memento vom 9. November 2012 im Internet Archive) im Magazin The New Yorker, abgerufen am 14. März 2013
  2. DVD-Hülle, À Flor do Mar, Lusomundo 2003
  3. www.imdb.com, abgerufen am 14. März 2013
  4. Pappschuber und Beiheft der Box Integral João César Monteiro, Lusomundo, Lissabon 2003