Augusto Frota

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Augusto Frota
Daten
Kampfname Guto
Größe 170 cm
Gewicht 65 kg
Nationalität BrasilienBrasilien Brasilien
Geburtsdatum 4. Mai 1978
Geburtsort
Team Frota Team Nogueira
Kampfstil Brazilian Jiu-Jitsu
MMA-Statistik
Siege 9
K. o. 1
Aufgabe 8
Niederlagen 3
K. o. 2
Aufgabe 1
Punkte 5
Unentschieden 1

Augusto Frota (* 4. Mai 1978) ist ein in der Schweiz lebender Brasilianer und professioneller Mixed Martial Arts Kämpfer.

Kampfbilanzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist Besitzer und Trainer des Frota-Team, einem der ältesten Schweizer Mixed Martial Arts Clubs. Augusto Frota kämpft momentan im Leichtgewicht (-66 kg) und ist ein Veteran von Shooto Japan und Cage Wars. Er wurde zwischen 2003 und 2007 als eines der besten Leichtgewichte im professionellen europäischen MMA gehandelt. Augusto Frota ist Schwarzgurtträger im Brasilianischen Jiu-Jitsu (BJJ) und erhielt den schwarzen Gurt von seinem Lehrer Antonio Rodrigo Nogueira.

Seine professionelle MMA Kampfbilanz beträgt 10 Siege bei 3 Niederlagen. Alle seine Siege waren vorzeitig (1 Technischer KO sowie 8 Submissions). Namhafte Gegner von Augusto Frota waren der ehemalige Shooto-Weltmeister Rumina Sato, WEC (World Extreme Cagefighting) und Shooto Japan Veteran Kenji Osawa, Paul McVeigh und Marc Duncan. Augusto Frota ist außerdem Präsident von Shooto Switzerland und ADCC Switzerland (Grappling). 2011 wurde Augusto Frota zum Vorsitzenden von ADCC Mitteleuropa gewählt. Er ist somit einer der drei Vorsitzenden Kommissions-Präsidenten, welche ADCC in Europa kontrollieren.

Lebenslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Augusto Frota ist ursprünglich aus Fortaleza (Brasilien) und zog dann später nach Brasília, wo er mit dem Training im Brazilian Jiu Jitsu (BJJ) begann. Er war erst unter der Fittiche von Admilson Brittes, einem Schwarzgurt unter Royler Gracie. Augusto nahm zu dieser Zeit an diversen regionalen und nationalen Turnieren teil, aus denen er oft siegreich hervorging.

Bei seiner Rückkehr nach Fortaleza begann er mit Marcus Aurelio zu trainieren, einem der Gründungsmitglieder des mittlerweile weltbekannten American Top Team. Augusto bekam die Chance in Fort Lauderdale (Florida, USA) seinen Bachelor in International Business abzuschliessen. In Florida traf er dann den Mann, der seine Sportlerlaufbahn komplett ändern würde. Dieser Mann war Antonio Noguiera "Minotauro", ein Star und Weltmeister im Pride FC in Japan und außerdem bis vor kurzem Schwergewichtsweltmeister der UFC in den USA und besitzt legendären Status als Kampfsportler. Unter Noguiera verfeinerte Augusto seine Technik und trainierte hart.

Als sich die Gelegenheit ergab, in der Schweiz für die UBS zu arbeiten, wechselte Augusto vom sonnigen Florida nach Zürich. Hier machte er seine eigene Brazilian Jiu Jitsu Schule auf, und wenige Zeit später erhielt er von Antonio Noguiera seinen schwarzen Gurt. Neben seiner Arbeit bestritt Augusto immer wieder internationale Wettkämpfe auf Profi-Niveau im Mixed Martial Arts. So konnte er bereits Erfolge in England, Holland, Japan und Schottland verbuchen. Mehrere Siege im bei Shooto [Holland], [Schottland], Switzerland oder Japan gehen auf sein Konto, in Glasgow und Belfast konnte er bei Cage Wars einen doppelten Sieg einfahren. Auch das Frota-Team ist erfolgreich, es gehen bereits mehr als 500 Goldmedaillen im Brazilian Jiu-Jitsu auf das Team, im MMA haben sie ein Total von über 40 Siegen.

MMA-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Amateur-Kämpfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis Amateur-Rekord Gegner Datum Veranstaltung Methode Runde Zeit
Sieg 1–0 NiederlandeNiederlande Soner Kavakli 29. September 2002 Shooto Holland - On Tour Aufgabe (Armbar) 1 1:32
Sieg 2–0 NiederlandeNiederlande Minh Ho 7. Dezember 2002 Shooto Holland - On Tour 2 Aufgabe 1 1:14

Liste der Profi-Kämpfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis Profi-Rekord Gegner Datum Veranstaltung Methode Runde Zeit
Sieg 1–0 BelgienBelgien Eric Waardenburg 12. April 2003 Shooto Holland - Holland vs. The World TKO (Schläge) 3 1:52
Niederlage 1–1 JapanJapan Kenji Osawa 3. November 2003 Shooto - Wanna Shooto 2003 Aufgabe (Arm-Triangle Choke) 2 4:24
Sieg 2-1 ItalienItalien Sergio Platzer 26. Februar 2004 Shooto - Switzerland 1 Aufgabe (Rear-Naked Choke) 1 2:03
Sieg 3-1 SpanienSpanien David Gaona 12. September 2004 UC 11 - Wrath of the Beast Aufgabe (Rear-Naked Choke) 1 0:47
Sieg 4-1 Ruan Santos 10. Oktober 2004 FCZ - Rookie Night Aufgabe (Triangle Choke) 1 0:00
Sieg 5-1 NordirlandNordirland Paul McVeigh 6. August 2005 CS - Caledonia Spirit Aufgabe (Guillotine Choke) 2 1:39
Niederlage 5-2 EnglandEngland Danny Batten 26. November 2005 CWFC - Strike Force 4 TKO (Aufgabe des Teams) 3 5:00
Sieg 6-2 NiederlandeNiederlande Marc Duncan 2. April 2006 Shooto Holland - Playing with Fire Aufgabe (Guillotine Choke) 1 2:03
Niederlage 6-3 JapanJapan Rumina „Moon Wolf“ Sato 16. März 2007 Shooto - Back to our Roots 2 TKO (Cut) 1 1:21
Sieg 7-3 NordirlandNordirland Chris „Menace“ Stringer 12. Mai 2007 SLV - Thaibox Gala Night Aufgabe (Rear-Naked Choke) 2 2:38
Sieg 8-3 NordirlandNordirland Peter „Slam“ Duncan 4. August 2007 CW 7 - Scotland the Brave Aufgabe (Guillotine Choke) 2 2:52
Sieg 9-3 CJ Wheatly 20. Oktober 2007 CW 8- Celtic Rage Aufgabe (Rear-Naked Choke) 1 1:00

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]