Ava Vincent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ava Vincent (2001)

Ava Vincent (* 29. September 1975 in Placerville, Kalifornien; eigentlich Jeweliette Valmont) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abschluss der High School in Manteca, Kalifornien arbeitete sie in einem Buchladen für Erwachsene in Sacramento. Ihren ersten Film dreht sie 1998 mit Seymore Butts.

Am 2. Juli 2001 heiratete sie John Decker. 2002 wurde sie geschieden.

Sie wurde für ihre Lesben-Szene mit Syren in dem bekannten Vampir-Porno Les Vampyres des Regisseurs James Avalon sowohl mit dem XRCO Award als auch mit dem AVN Award ausgezeichnet. Sie spielte zudem in dem preisgekrönten Werk Euphoria, in Blond & Brunettes von Andrew Blake sowie die weibliche Hauptrolle in Adrenaline.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1995: Raw Sex 1
  • 2000: The Voyeur (Fernsehserie, zwei Folgen)
  • 2000: Lüsterne Vampire (Les vampyres)
  • 2001: Euphoria
  • 2001: Blond & Brunettes
  • 2001: Sex Court (Fernsehserie, eine Folge)
  • 2001: Hollywood Sex Fantasy
  • 2002: Sexual Confessions (Miniserie, eine Folge)
  • 2002–2003: The Best Sex Ever (Fernsehserie, zwei Folgen)
  • 2003: Naked Pleasures (Fernsehfilm)
  • 2003: Lüsterne Vampire – Die Rückkehr (Les vampyres 2)
  • 2003: Hotel Erotica (Fernsehserie, zwei Folgen)
  • 2005: Naked Ambition (Fernsehfilm)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • XRCO Award "Best All Girl Sex Scene" 2001
  • AVN Award "Best All Girl Sex Scene" 2001
  • AVN Award "Best Supporting Actress" 2002
  • AVN Award "Best Group Sex Scene" 2002
  • AVN Award "Most Outrageous Sex Scene" 2005

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ava Vincent – Sammlung von Bildern