Ayr (Wahlkreis, Schottland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Wahlkreis für das schottische Parlament. Für den Wahlkreis für das Britische Parlament siehe Ayr (Wahlkreis, Vereinigtes Königreich).
Ayr
Ayr

South Scotland

Gebildet
1999
Abgeordneter
John Scott (Conservative)

John Scott

Regionen
South Ayrshire

Ayr ist ein Wahlkreis für das Schottische Parlament. Er wurde 1999 als einer von neun Wahlkreisen der Wahlregion South of Scotland eingeführt, die im Zuge der Revision der Wahlkreise im Jahre 2011 neu zugeschnitten und in South Scotland umbenannt wurde. Hierbei wurden auch die Grenzen des Wahlkreises Ayr neu gezogen und weite, dünnbesiedelte Gebiete im Osten dem benachbarten Wahlkreis Carrick, Cumnock and Doon Valley zugeschlagen. Hingegen liegt nun die namensgebende Stadt Ayr vollständig innerhalb des Wahlkreises. Der Wahlkreis umfasst die Küstengebiete von South Ayrshire zwischen Ayr und Troon[1] und entsendet einen Abgeordneten.

Der Wahlkreis erstreckt sich über eine Fläche von 38,6 km2. Bei Zensuserhebung 2011 lebten insgesamt 76.846 Personen innerhalb seiner Grenzen.[2]

Wahlergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parlamentswahl 1999[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Parlamentswahl 1999[3]
Partei Kandidat Stimmen  %
Labour Ian Welsh 14.263 38,1
Conservative Phil Gallie 14.238 38,0
SNP Roger Mullin 7291 19,5
Liberal Democrats Elaine Morris 1662 4,4

Der Gewinn des Wahlkreises durch den Labour-Politiker Ian Welsh mit lediglich 25 Stimmen Vorsprung, war das knappste Wahlergebnis in ganz Schottland, weshalb die Stimmzettel zwei mal nachgezählt wurden.[4] Ende 1999 verkündete Welsh seinen Rückzug aus der Politik[5], wodurch eine Neuwahl notwendig wurde.

Neuwahl 2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Neuwahl 2000[6]
Partei Kandidat Stimmen  % ±
Conservative John Scott 12.580 39,4 +1,4
SNP Jim Mather 9236 29,0 +9,5
Labour Rita Miller 7054 22,1 −16,0
Scottish Socialist James Stewart 1345 4,2 +4,2
Liberal Democrats Stuart Ritchie 800 2,5 −1,9
Scottish Green Gavin Corbett 460 1,4 +1,4
Sonstige - 425 1,3 +1,3

Parlamentswahl 2003[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Parlamentswahl 2003[7]
Partei Kandidat Stimmen  % ±
Conservative John Scott 12.865 40,7 +1,3
Labour Rita Miller 10.975 34,8 +12,7
SNP James Joseph Dornan 4334 13,7 −15,3
Liberal Democrats Stuart Ritchie 1769 5,6 +3,1
Socialist James Stewart 1648 5,2 +1,0
Wahlbeteiligung: 31.591 (56,90 %)

Parlamentswahl 2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Parlamentswahl 2007[8]
Partei Kandidat Stimmen  % ±
Conservative John Scott 12.619 40,7 0,0
Labour John Duncan 8713 28,1 −6,7
SNP Iain White 7952 25,6 +11,9
Liberal Democrats Stuart Ritchie 1741 5,6 0,0
Wahlbeteiligung: 31.025 (56,37 %)

Parlamentswahl 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Parlamentswahl 2011[9]
Partei Kandidat Stimmen  % ±
Conservative John Scott 12.997 38,9 −1,8
SNP Chic Brodie 11.884 35,6 +10,0
Labour Gordon McKenzie 7779 23,3 −4,8
Liberal Democrats Eileen Taylor 713 2,1 −3,5
Wahlbeteiligung: 33.373 (54,12 %)

Parlamentswahl 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Parlamentswahl 2016[10]
Partei Kandidat Stimmen  % ±
Conservative John Scott 16.183 43,02 +4,08
SNP Jennifer Dunn 15.433 41,03 +5,42
Labour Brian McGinley 5.283 14,04 -9,26
Liberal Democrats Robbie Simpson 716 1,90 -0,23
Wahlbeteiligung: 37.615

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landkarte des Wahlkreises
  2. Zensus 2011
  3. Informationen des Schottischen Parlaments
  4. Craig Watson, David Steele: Police probe vote-rigging allegations, The Herald, 7. Mai 1999.
  5. Jason Allardyce: Scots by-election test for Labour, The Times, 21. Dezember 1999.
  6. BBC News Tories walking on Ayr, 17. März 2000.
  7. Informationen des Schottischen Parlaments
  8. Informationen des Schottischen Parlaments
  9. Informationen des Schottischen Parlaments
  10. Informationen des Schottischen Parlaments