Ayr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Stadt in Schottland, weitere Bedeutungen siehe Ayr (Begriffsklärung).
Ayr
schottisch-gälisch Inbhir Air
Koordinaten 55° 28′ N, 4° 37′ WKoordinaten: 55° 28′ N, 4° 37′ W
Ayr (Schottland)
Ayr
Ayr
Bevölkerung 46.849 Zensus 2011
Verwaltung
Post town AYR
Postleitzahlen­abschnitt KA6, KA7, KA8
Vorwahl 01292
Landesteil Scotland
Council area South Ayrshire
Britisches Parlament Ayr, Carrick and Cumnock
Schottisches Parlament Ayr
AyrMontage.jpg

Ayr (gälisch Inbhir Àir) ist eine Stadt im Südwesten von Schottland, am Firth of Clyde gelegen, wo der gleichnamige River Ayr mündet. Sie ist die Hauptstadt der traditionellen Grafschaft Ayrshire und der Verwaltungssitz der Council Area South Ayrshire. Bei Zensuserhebung 2011 lebten in Ayr 46.849 Personen.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Ayr befindet sich der Sitz des römisch-katholischen Bistums Galloway, das auf eine über 1600-jährige Geschichte zurückblicken kann. Bischofskirche ist St Margaret's Cathedral.

Am 26. April 1315 wurde in Ayr das erste schottische Parlament von Robert the Bruce eröffnet. Es war als Inverair oder Inverayr bekannt, was sich auch heute noch in der gälischen Namensform Inbhir Àir zeigt.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die University of the West of Scotland hat einen ihrer vier Standorte in Ayr (neben Paisley, Hamilton und Dumfries).

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ayr United ist der Fußballclub der Stadt, der in der Saison 2012|13 in der Second Division der schottischen Fußballliga spielt.

Auf der Pferderennbahn von Ayr werden u. a. das Scottish Grand National (im April) und der Ayr Gold Cup (im September) ausgetragen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am nördlichen Stadtrand befindet sich der Flughafen Glasgow-Prestwick.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstadt von Ayr ist seit 1984 die Stadt Saint-Germain-en-Laye in der französischen Region Île-de-France.

In Ayr geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zensus 2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ayr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien