Bank für Trient und Bozen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
  Banca di Trento e Bolzano SpA
Bank für Trient und Bozen AG
Staat ItalienItalien Italien
Sitz Trient
Rechtsform Aktiengesellschaft
BIC BATBIT2TXXX[1]
Gründung 1934
Website www.btbonline.it
Leitung

Unternehmensleitung

Nicola Calabrò (Generaldirektor)

BTB-Filiale in Meran

Die Bank für Trient und Bozen (BTB; ital. Banca di Trento e Bolzano) ist eine Regionalbank, die zur Bankengruppe Intesa Sanpaolo gehört. Sie hat ihren Hauptsitz in Trient mit einem Nebensitz in Bozen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bank hat ihren Ursprung im Trentino in den beiden landwirtschaftlichen Banken Banca Cattolica und Banca Cooperativa, die sich 1927 unter Druck zur Banca del Trentino e dell'Alto Adige zusammenschlossen welche bis 1933 bestand. Die Ende 1934 in Trient neu gegründete Banca di Trento baute auf dem Erbe der Vorgänger auf und expandierte 1936/37 von der Stadt Trient aus mit acht Filialen in die Provinz Trient.

Nach dem Krieg wurde im Jänner 1947 der Name der Bank auf die heutige Form geändert und mit der Eröffnung von Filialen in Bozen und Meran eine Expansion nach Südtirol begonnen. Es folgten zahlreiche weitere Filialen in beiden Provinzen.

Im Dezember 1995 wurde sie von der Banco Ambroveneto übernommen, welche sie in die 1998 gegründete Gruppo Intesa einbrachte. Aus dieser ging 2003 die Banca Intesa hervor, die ihrerseits 2007 zur Intesa Sanpaolo fusionierte.

Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem traditionellen Heimatmarkt Trentino-Südtirol unterhält die Bank inzwischen auch einige Filialen in den benachbarten Regionen Lombardei und Venetien. Außerdem verfügt sie seit 2003 über eine Repräsentanz in Innsbruck, die 2005 in eine Niederlassung nach österreichischem Recht umgewandelt wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag im BIC Directory beim SWIFT

Koordinaten: 46° 4′ 5″ N, 11° 7′ 27″ O