Barmke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barmke
Stadt Helmstedt
Koordinaten: 52° 16′ 14″ N, 10° 56′ 41″ O
Höhe: 113 m
Einwohner: 829 (31. Dez. 2003)
Eingemeindung: 1. März 1974
Postleitzahl: 38350
Vorwahl: 05356

Barmke ist ein Ortsteil der niedersächsischen Kreisstadt Helmstedt in Deutschland.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barmke liegt circa 7 km nordwestlich von Helmstedt direkt an der Bundesautobahn 2 Hannover – Berlin und nahe der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Der Stadtteil ist ländlich strukturiert und hat gegenwärtig ca. 830 Einwohner (Stand: 2003). In Barmke sind mehrere Vereine beheimatet, darunter der Sportverein, die Freiwillige Feuerwehr und ein Schützenverein.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes erfolgte im Jahr 1150.

Seit 1896 bestand in Barmke eine Postagentur.

Am 1. März 1974 wurde Barmke in die Kreisstadt Helmstedt eingegliedert.[1] 1974 wurde auch die Molkerei in Barmke geschlossen.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1999 829
2000 798
2001 788
2002 804
2003 795
2004 802
2005 796
2006 810
2007 820
2008 808
2009 805
2010 794

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ortsrat von Barmke zählt sieben Mitglieder. Die Sitzverteilung stellt sich seit der letzten Kommunalwahl am 12. September 2021 wie folgt dar:

Ortsrat 2021–2026
   
Insgesamt 7 Sitze
Ortsratswahl 2021[3]
 %
70
60
50
40
30
20
10
0
60,15 %
22,93 %
11,58 %
5,34 %
n. k. %
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2017
 %p
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
+0,84 %p
−1,76 %p
+11,58 %p
+0,11 %p
−10,77 %p
Parteien und Wählergemeinschaften %
2016
Sitze
2016
%
2011
Sitze
2011
%
2006
Sitze
2006
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 58,90 4 60,38 4 73,09 5
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 33,60 2 34,78 3 26,91 2
AfD Alternative für Deutschland 7,50 1
gesamt 100 7 100 7 100 7
Wahlbeteiligung in % 69,95 % 74,77 % 66,77 %

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsbürgermeister ist seit 2011 Stefan Weferling (CDU). Sein Vorgänger war von 1991 bis 2011 Wittich Schobert (CDU). Dieser wurde 2011 zum Bürgermeister der Kreisstadt Helmstedt gewählt.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Barmke.png
Blasonierung: „Roter Herzoglöwe und der gebogene Abtstab“[4]
Wappenbegründung: In ersten urkundlichen Erwähnungen gehörte das Dorf Heinrich dem Löwen, welcher es an das Kolster Marienthal schenkte. Höfe und Ländereien fielen unter den Krummstab der Mönche vom Marienthal.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barmke liegt an der ausschließlich von Güterzügen befahrenen Bahnstrecke Helmstedt–Oebisfelde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 272.
  2. Geschichte 1970 bis 1979 auf Internetpräsenz des Landkreises Helmstedt, abgerufen am 25. Februar 2018.
  3. https://www.stadt-helmstedt.de/fileadmin/user_upload/01_Rathaus/Wahlen/Kommunalwahl2021/Ergebnisse/WebApp/gw2021orba.html
  4. Wilhelm Krieg: Neue Gemeindewappen im Braunschweiger Land. In: Landkreis Wolfenbüttel, Heinz Ohlendorf (Hrsg.): Heimatkalender für den Landkreis Wolfenbüttel. 10. Jahrgang. Hans Oeding, Schöppenstedt 1964, OCLC 23370531, S. 39–42, hier S. 40.