Beachvolleyball-Meisterschaft (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten drei Schweizer Meisterschaften fanden von 1992 bis 1994 in Luzern statt. Nach einmaligen Gastspiel am Strandbad Buochs ist seit 1996 der Bundesplatz in Bern der feste Austragungsort. Die einzige Ausnahme gab es 2003, als das Turnier am Zürcher Hauptbahnhof gespielt wurde. Gstaad war Gastgeber der Weltmeisterschaft 2007 und ist Austragungsort eines Turniers der World Tour.

Turniere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweizermeister/innen ab 1992

Jahr Frauen Männer
1992 Hartmann / Meier Walser / Wandeler
1993 Meili / Stocker Gerson / Stauffer
1994 Bossi / Gerson M. Laciga / P. Laciga
1995 Meili / Schläfli P. Egger / Heyer
1996 Hartmann / Schläfli M. Laciga / P. Laciga
1997 Schnyder-Benoit / Dormann M. Egger / Schudt
1998 Kölliker / Hartmann Heyer / Walser
1999 Schnyder-Benoit / Hartmann M. Egger / Vesti
2000 Schnyder-Benoit / Hartmann Heuscher / Kobel
2001 Schnyder-Benoit / Kuhn M. Egger / Heyer
2002 Schnyder-Benoit / Kuhn Heuscher / Kobel
2003 Schnyder-Benoit / Kuhn Heuscher / Kobel
2004 Schnyder-Benoit / Kuhn Heuscher / Kobel
2005 Kuhn / Schwer Heuscher / Kobel
2006 Kuhn / Schwer Heyer / P. Laciga
2007 Erni / Grässli Heyer / Heuscher
2008 Kayser / Grossen Heyer / Heuscher
2009 Kuhn / Zumkehr M. Laciga / Bellaguarda
2010 Kuhn / Zumkehr M. Laciga / Bellaguarda
2011 Kuhn / Zumkehr Bellaguarda / Heuscher
2012 Forrer / Vergé-Dépré Heyer / Chevallier
2013 Goricanec / Hüberli Prawdzic / Gerson
2014 Heidrich / Zumkehr Gabathuler / Gerson
2015 Forrer / Vergé-Dépré Chevallier / Krattiger

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]