Beck & Eggeling International Fine Art

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Stadtvilla in der Bilker Straße 5, Sitz der Galerie und des Verlags seit dem Jahr 2000

Beck & Eggeling International Fine Art ist eine Galerie für Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts in Düsseldorf. Sie wurde 1994 zusammen mit dem Beck & Eggeling Kunstverlag von dem Kunsthändler Michael Beck und der Kunsthistorikerin Ute Eggeling in Leipzig gegründet. 1998 erfolgte der Umzug nach Düsseldorf.

Die Gründer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michael Beck, Sohn des Künstlerehepaares Gisela und Herbert Beck, absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung als Kunsthändler in der Galerie Utermann in Dortmund, anschließend studierte er Kunstgeschichte in London. Ute Eggeling studierte Kunstgeschichte und legte mit ihrer Promotion das Werkverzeichnis zu Hans Thuar vor.[1] Parallel arbeitete sie in der Galerie Utermann in Dortmund.[2]

Galeriearbeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beck & Eggeling International Fine Art ist spezialisiert auf die Moderne Kunst und deutschen Expressionismus. In der Galerie wurden Ausstellungen mit Arbeiten unter anderen von Paul Klee und August Macke gezeigt mit begleitenden Katalogbüchern.[3][4] Weitere Schwerpunkte bilden die ZERO-Zeit und deren Künstler. Im Bereich der zeitgenössischen Kunst vertritt die Galerie primär figurative Positionen, wie beispielsweise Heribert C. Ottersbach, Susanne Kühn, Thomas Wrede. Zu den internationalen Künstlern zählen Magdalena Abakanowicz, Aljoscha, Manuel Valdés, Fausto Melotti.[5] oder Aspassio Haronitaki.[6] In Kooperation mit der Fondazione Giorgio Cini realisierte Beck & Eggeling im November 2014 auf der Isola di San Giorgio Maggiore in Venedig im Rahmen der 14. Architekturbiennale die monumentale Skulptur The Sky Over Nine Column von Heinz Mack.[7][8] Auf der Art Cologne 2015 konzipierten sie einen „Lichtraum“ mit Werken von Mack aus allen Schaffensphasen.[9] 2016 richtete die Galerie der Künstlerin Chris Reinecke anlässlich ihres 80. Geburtstages eine Schau aus.[10]

Kunstverlag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Beck & Eggeling Kunstbuchverlag besteht seit 1994. Die Publikationen begleiten das Galerieprogramm mit Textbeiträgen von Autoren und Kunstexperten.[11]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ute Eggeling: Hans Thuar. 1887–1945. Ein Rheinischer Expressionist. Bongers, Recklinghausen 1984, ISBN 3-7647-0361-X, zugleich: Dissertation, Münster (Westfalen) 1983 (mit Werkverzeichnis: 206 Ölgemälde, 78 Aquarelle, 81 Zeichnungen, 14 Holzschnitte)
  2. http://www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/kultur/das-millionen-geschaeft-mit-der-kunst-1.607938, Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 9. März 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/fifty2go.de, Peter Dittmar: Feines Panorama. 20 Jahre Galerie: Ute Eggeling und Michael Beck feiern ihr Jubiläum, in: Weltkunst, Nr. 88, Juni 2014, S. 104
  3. Paul Klee - Fausto Melotti - eine Blume tritt auf, Beck & Eggeling International Fine Art in cooperation with Repetto Projects, 2. September bis 8. Oktober 2011. Katalog hrsg. von Ute Eggeling, Düsseldorf 2011, ISBN 3-930919-73-7
  4. Ute Eggeling (Hrsg.): August Macke. Von Kandern bis Tunis. Eine kleine Retrospektive mit Arbeiten aus den Jahren 1904–1914. (Anlässlich der Ausstellung vom 1. September bis 13. Oktober 2007), Beck & Eggeling Kunsterverlag, Düsseldorf 2007, ISBN 978-3-930919-47-5
  5. Peter Dittmar: Feines Panorama. 20 Jahre Galerie: Ute Eggeling und Michael Beck feiern ihr Jubiläum, in: Weltkunst, Nr. 88, Juni 2014, S. 104
  6. Heinz-Norbert Jocks: Aspassio Haronitaki »Brain Stuff«, Galerie Beck & Eggeling, Düsseldorf, 2.9. - 30.10.2010. In: Kunstforum International, Band 205, 2010, S. 330.
  7. (Memento des Originals vom 24. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mackinvenice.com
  8. L'installazione dell’artista tedesco Heinz Mack, ELLE Decor Italia (Memento des Originals vom 23. September 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.elledecor.it
  9. Die 49. Ausgabe der Kölner Kunstmesse Art Cologne. Lichte Momente, Der Tagesspiegel, 19. April 2015
  10. Sie arbeitet an der Vermessung der Welt in FAZ vom 16. Juli 2016, Seite 15
  11. Hilde Haden: Beck und Eggeling. 2 Jahrzehnte. In: INDEX. Das Düsseldorfer Kunstmagazin, 19/2014, S. 19.