Bedersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bedersdorf
Gemeinde Wallerfangen
Ehemaliges Gemeindewappen von Bedersdorf
Koordinaten: 49° 18′ 11″ N, 6° 38′ 31″ O
Höhe: 279 m
Fläche: 2,21 km²
Einwohner: 336 (2007)
Bevölkerungsdichte: 152 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Januar 1974
Postleitzahl: 66798
Vorwahl: 06837
Bedersdorf (Saarland)
Bedersdorf

Lage von Bedersdorf im Saarland

Blick auf Bedersdorf
Blick auf Bedersdorf

Bedersdorf (Saarländisch Beedeschtroff [1]) ist ein Ortsteil der Gemeinde Wallerfangen im Landkreis Saarlouis (Saarland). Bis Ende 1973 war Bedersdorf eine eigenständige Gemeinde.

Bedersdorf liegt auf dem Saargau. Sehenswert sind die örtliche Kirche St. Margaretha, der Dorfbrunnen und die Lothringischen Bauernhäuser.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die frühesten Münzfunde aus Bedersdorf zeigen, dass die Gegend bereits zu der Zeit des römischen Kaisers Diokletian (284–305) besiedelt war. Urkundlich wurde Bedersdorf erstmals im Jahr 1030 erwähnt, als die Markgräfin Jutta von Lothringen Güter und Rechte, an den Zehnten von „Beterstorf“ der Abtei St. Matthias in Trier schenkte.[2]

Im Rahmen der saarländischen Gebiets- und Verwaltungsreform wurde die bis dahin eigenständige Gemeinde Bedersdorf am 1. Januar 1974 der Gemeinde Wallerfangen zugeordnet.[3] Bedersdorf ist seitdem ein Ortsteil und ein Gemeindebezirk.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bedersdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geoplatt (Memento vom 13. November 2007 im Internet Archive)
  2. http://www.wallerfangen.de/gbz/bed.html
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27.5.1970 bis 31.12.1982. Kohlhammer, Stuttgart 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 808.