Beijing Capital Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Beijing Capital Airlines
Airbus A320-200 der Beijing Capital Airlines
IATA-Code: JD
ICAO-Code: CBJ
Rufzeichen: CAPITAL JET
Gründung: 2010
Sitz: Peking, China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Heimatflughafen:

Flughafen Peking

Flottenstärke: 89
Ziele: national und International
Website: www.capitalairlines.com.cn

Beijing Capital Airlines ist eine chinesische Fluggesellschaft mit Sitz in Peking und Basis auf dem Flughafen Peking.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beijing Capital Airlines ist im Mai 2010 aus der Aufspaltung der Deer Jet, welche sowohl Geschäftsreisen und Charterflüge als auch Linienflüge durchführte, hervorgegangen. An der Fluggesellschaft hält die HNA Group 70 % und die Capital Tourism Group Holding 30 %.[1]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Airbus A330-200 der Beijing Capital Airlines

Mit Stand Juni 2019 besteht die Flotte der Beijing Capital Airlines aus 89 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 5,9 Jahren:[2]

Flugzeugtyp aktiv bestellt[3] Anmerkungen Sitzplätze
Airbus A319-100 18 138
Airbus A320-200 33 17 mit Sharklets ausgestattet 152
Airbus A320neo 5 - offen -
Airbus A321-200 19 - offen -
Airbus A330-200 7 222

260

Airbus A330-300 4 306
Gulfstream Aerospace G-V 3 VIP
Gesamt 89 0

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Beijing Capital Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. people.com.cn - Beijing Capital Airlines formally launched, 5. Mai 2010 (Memento des Originals vom 17. Oktober 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/english.people.com.cn (englisch)
  2. Capital Airlines Fleet Details and History. Abgerufen am 3. Juni 2019 (englisch).
  3. Airbus - Orders & deliveries (englisch), abgerufen am 3. Juni 2019