Bellman-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bellman-Preis
Sponsor Anders Zorn, Emma Zorn
Preisgeld 250.000 Kronen (24.193,63 Euro)
Datum 1920
Staat Schweden
Verliehen von Schwedische Akademie

Der Bellman-Preis (schwedisch Bellmanpriset) ist ein schwedischer Literaturpreis. Der Preis ist nach dem schwedischen Nationaldichter Carl Michael Bellman benannt. Er wurde 1920 von Anders Zorn und seiner Frau Emma gestiftet und ist gegenwärtig (Stand 2014) mit 250.000 Kronen (24.193,63 Euro) dotiert.[1] Die Schwedische Akademie zeichnet mit ihm jährlich „aufstrebende schwedische Dichter“ aus.[2] Laut Testament der Stiftenden wurde der Preis Erik Axel Karlfeldt bis zu seinem Tod zugesprochen. Anschließend wurde er, ebenfalls auf Lebenszeit, Albert Engström verliehen.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Svenska Akademiens pressinformation – Bellmanpriset. Svenska Akademien, 20. Dezember 2014, abgerufen am 6. Dezember 2015 (schwedisch).
  2. Priser och stipendier. Svenska Akademien, abgerufen am 6. Dezember 2015 (schwedisch).