Bengalenpitta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bengalenpitta
Bengalenpitta (Pitta brachyura)

Bengalenpitta (Pitta brachyura)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Schreivögel (Tyranni)
Familie: Pittas
Art: Bengalenpitta
Wissenschaftlicher Name
Pitta brachyura
(Linnaeus, 1766)

Der Bengalenpitta (Pitta brachyura) ist ein Sperlingsvogel aus der Familie der Pittas. Er wird auch Neunfarbenpitta genannt.

Merkmale[Bearbeiten]

Beringung eines Bengalenpittas bei Kodikkarai im Südosten Indiens

Der 15-20 cm lange Bengalenpitta ist ein gedrungener Vogel mit großem Kopf und kräftigen Schnabel sowie großen Augen; oberseits ist er grün gefärbt mit blauen Partien an den Flügeln, unterseits ist er orangegelb. Er hat einen breiten schwarzen Augenstreif.

Vorkommen[Bearbeiten]

Der Bengalenpitta bewohnt tropische und subtropische Wälder und dichtes Gebüsch in Indien. Die nördlichen Populationen ziehen zum Überwintern nach Südindien und Sri Lanka.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Bengalenpitta ist ein Bodenbewohner, der sich schnell hüpfend im Unterwuchs fortbewegt. Er nächtigt und singt gelegentlich auf Bäumen. Seine Nahrung, die hauptsächlich Früchte, Samen, Insekten und andere Wirbellose sowie kleine Wirbeltiere besteht, sucht er mit dem Schnabel in der Erde. Gehäuse von Schnecken zertrümmert er, indem er sie gegen Baumstämme oder Steine schlägt.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Der Bengalenpitta baut meist im Gebüsch nahe am Boden aus Zweigen ein kuppelförmiges Nest mit Seiteneingang, das mit Moos ausgepolstert wird. Das Gelege besteht aus drei Eiern.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bengalenpitta – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Pitta brachyura in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 2. Februar 2014