Benutzer Diskussion:Asurnipal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 14 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Bundespräsident (Österreich)[Quelltext bearbeiten]

Sg Asurnipal,

Ich darf Ihnen herzlich wegen Ihrer Meldung "Trollfütterung auf Wikipedia von 24:00:00 bis 00:00:00" danken. Ich wusste gar nicht, dass auf Wikipedia Trolle gefüttert werden und dass Leser wie Sie zwischen 24 und 0 Uhr eine Zeitspanne haben. Was meine Angaben betrifft, schienen diese zugestanden zunächst auch für mich etwas eigen. Sind sie auch, aber nur im Sinne von: von mir erforscht. Sonst sind sie Dr. Heinz Fischer, Dr. Gerhart Holzinger (sog. B-Vfgh), Werner Faymann, Dr. Michael Spindelegger, allen Parlamentsklubs, dem Europabüro Dr. Martin Schulz in der SPD Zentrale in Berlin (also dem EU Parlament), zwischenzeitlich auch Barack Obama (White House, Washington), UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon bekannt und mit Sicherheit überprüft. Reinhold Lopatka hat bereits im Oktober 2013 meine Informationen den zuständigen Stellen in Österreich, das Europabüro Dr. Martin Schulz ebenfalls im Oktober 2013 dessen Kabinett zur Überprüfung weitergeleitet. Diese Weiterleitung wurde mir mitgeteilt. Bis dato gibt es keine anderslautenden Informationen. Die Revolte ist von daher nicht als Begründung haltbar, weil Dr. Bruno Kreisky als damaliger Anführer der Revolutionäre (mit absoluter Stimmenmehrheit gewählter sog. Bundeskanzler und SPÖ Vorsitzender) 1961 gegenüber Dr. Otto von Habsburg eine Aufforderung zum Verzicht auf die Kaiserwürde getätigt hat, was eindeutig impliziert, dass diese aufrecht ist. Seit 1961 hat sich nichts Rechtsgültiges in diesem Punkt geändert hat. (Otto hatte bereits 1918 verzichtet und war durch die Exilierung verstärkt funktionsuntauglich geworden.) Mit der Demokratie- und Verfassungssprecherin der Grünen im Parlament, Mag. Daniela Musiol, hatte ich in den vergangenen Tagen Telefonkontakt-sie widersprach mir nicht. Mit der SPÖ Zentrale Leitung hatte ich, vom sog. BKA geschickt, telefonisch vereinbart, dass wir durch den Verein für Geschichte der Arbeiterbewegung prüfen lassen, ob es eine rechtskonforme Monarchieabschaffungserklärung eines damals aktuellen Monarchen/Kaisers Österreichs/Cisleithaniens für Österreich/Cisleithanien gegeben hat. Diese bezeichneten sich als inkompetent und schickten mich zum ÖSta(atsarchiv). Das ÖSta sagte mir 02/2014 am Telefon Folgendes:"So etwas kann es nicht gegeben haben." Das wäre aber die einzige Alternative zur Revolutions-Theorie gewesen, welche aber eben Dr. Bruno Kreisky und damit die Seite der Revolutionäre vor aller Welt verworfen hat. Denn: Habsburgs haben nur ad personam verzichtet, Karl hat im Unterschied zu Wilhelm II. nicht formell abgedankt, sondern im sog. Feldkircher Manifest am letzten Bahnhof auf dem Weg ins Schweizer Exil an die führenden Monarchenhäuser Europas aufgezeigt, dass er die Monarchie als aufrecht ansah (nur wurde ja die ganze Familie Habsburg mit Nebenlinien verstärkt funktionsuntauglich, so auch Karl). Nun ist die Richtigkeit meiner Angaben im Artikel Bundespräsident (Österreich) - Diskussion meine ich zur Genüge geklärt und ich ersuche zwecks Herstellung meiner Glaubwürdigkeit Ihre Trollfütterung-Anmerkung zurückzuziehen und die fachliche Korrektheit meiner Angaben zu bestätigen, wie dies rechtlich ja vorgesehen ist. Danke. Sie konnten es ja auch nicht wissen. Was glauben Sie, wie ich dreingesehen habe, als ich das alles feststellte. Denn dann hätte der österr Monarch ja zwecks Rechtsgültigkeit St Germain und auch die Gesetze weiterhin bestätigen müssen, was aber nicht erfolgte. Wir haben also de facto 100 Jahre Weltkrieg. Und ich bin selbst betroffen.

Ingmar Peitl

Diagramm[Quelltext bearbeiten]

Hallo, Du hast in Liechtensteinischer Anlagefondsverband ein Diagramm eingefügt, welches völlig aus Tabellensyntax besteht. Eine Idee, auf die ich noch nicht gekommen bin. Hast Du Dir schon mal Timeline angeschaut? Bsp1, Bsp2.
Btw, auf Deine Frage: Den ordentlichen Umbruch danach könnest Du mit der Vorlage:Absatz und seinen Varianten hinbekommen. (Bei mir sieht es aber gerade okay aus.) --Tommes 

Kontakt[Quelltext bearbeiten]

Lieber Asurnipal, ich hatte dir am 13. um 15:44 eine Mail geschrieben. Magst du mal gucken? Danke und Gruß --Karsten Meyer-Konstanz (D) 10:56, 15. Jun. 2018 (CEST)

Hallo Karsten Meyer-Konstanz. Leider kann ich es nicht finden. Es wird mir zwar angezeigt, dass ein solches vorliegt, aber mehr nicht. Versuch es bitte mal unter xxx, da sollte es klappen. SG, Asurnipal (Diskussion) 16:38, 15. Jun. 2018 (CEST)
Schönen Dank für die Antwort, ich hab's eben nochmal an die angegebene Mailadresse geschickt und diese dann besser mal überschrieben. Bis morgen! --Karsten Meyer-Konstanz (D) 18:30, 15. Jun. 2018 (CEST)
Hallo Karsten Meyer-Konstanz. Vielen Dank, bis morgen. SG, Asurnipal (Diskussion) 21:50, 15. Jun. 2018 (CEST)