Bernhard Pellens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bernhard Pellens (* 17. November 1955) ist ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler.

Bernhard Pellens studierte von 1976 bis 1981 an den Universitäten Köln und Bochum Rechts- und Wirtschaftswissenschaft. Er war bis 1986 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Busse von Colbe und danach im Controlling eines mittelständischen Unternehmens tätig. 1988 folgte die Promotion und 1993 die Habilitation.

1993 hatte er eine Professur an der TU Kaiserslautern inne, von 1994 bis 1997 einen Lehrstuhl für Internationale Rechnungslegung an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. Seit 1997 ist er Lehrstuhlinhaber für Internationale Unternehmensrechnung der Ruhr-Universität Bochum.

Seit 2001 ist er ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste.

Pellens ist Honorarprofessor der Tongji-Universität Shanghai. Zahlreiche Lehrstuhlinhaber in Deutschland für Betriebswirtschaftslehre und Internationale Unternehmensrechnung wie Nils Crasselt, Joachim Gassen, Rolf Uwe Fülbier und Thorsten Sellhorn sind ehemalige Mitarbeiter von Pellens.

Pellens lehnte Rufe der Universität Bern, Essen und der WHU ab, um in Bochum zu bleiben. Er ist Vizepräsident der Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft und seit 2005 tätig im Aufsichtsrat der ThyssenKrupp AG.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]