Bernhard Salzmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Büste von Bernhard Salzmann

Bernhard Salzmann (* 14. März (oder 4. März[1]) 1886 in Siegen; † 11. Februar 1959 in Münster) war ein westfälischer Politiker.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur am Kgl. Gymnasium Thomaeum Kempen am Niederrhein im Jahre 1906 begann Salzmann ein Studium der Rechte an den Universitäten Freiburg, Kiel und Münster und beendete es im März 1910 mit der 1. juristischen Staatsprüfung am Oberlandesgericht in Hamm. In Münster wurde Salzmann Mitglied des K.St.V. Markomannia im Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine (KV), dessen Philistersenior er von 1952 bis zu seinem Tode war.

In den ersten Nachkriegsjahren nach 1945 war Bernhard Salzmann der bekannteste und volkstümlichste Politiker Westfalens. Von 1945 bis 1954 war er letzter Landeshauptmann des Provinzialverbandes Westfalen, von 1953 bis 1954 erster Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe.

Salzmann war von 1945 bis 1959 Präsident des Landesverbands Westfalen-Lippe des Deutschen Roten Kreuzes.[2]

Die Medizinische Fakultät in Münster verlieh ihm 1950 den Ehrendoktor für seine Verdienste um die Medizin auf dem Gebiet der öffentlichen Gesundheitspflege, und die Universität Münster machte ihn zwei Jahre später „in Würdigung seiner besonderen Verdienste um die Förderung und Entwicklung der Westfälischen Wilhelms-Universität und in Anerkennung der verständnisvollen Unterstützung der Forschungsarbeiten, die mit der Provinz Westfalen räumlich verknüpft sind“, zu ihrem Ehrenbürger. Das Deutsche Rote Kreuz ehrte ihn durch das Ehrenzeichen I. und II. Klasse und Bundespräsident Theodor Heuss überreichte ihm das Große Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik. Die Bernhard-Salzmann-Klinik für Suchtkranke in Gütersloh als Teil des LWL-Klinikums ist nach ihm benannt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siegerländer Heimatkalender, 64.Ausgabe, Verlag für Heimatliteratur
  2. Galerie der ehemaligen Präsidenten des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, abgerufen am 29. August 2013