Bernward Büker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bernward Büker (* 29. März 1961 in Münster) ist ein deutscher Musiker.

Büker zog 1978 nach Hannover, dort besuchte er die Schauspielschule und gründete 1980 die Bernward Büker Bande. Die Deutschrock-Band im Stil der Neuen Deutschen Welle veröffentlichte eine EP und das Album Des Satans Satellit. Nach der Auflösung der Band zog er 1983 nach Berlin. Seine Single Wilde Abenteuer von 1986 wurde sein größter Hit.

1987 spielte Büker in Folge 12 der Serie Praxis Bülowbogen ("Eine Chance für Angie") einen tablettenabhängigen Musiker.

Seit den 2000er Jahren tritt er mit der Piratenshow Störtebüker auf oder mit der NDW-Band Achtung 80. Er leitet eine eigene Veranstaltungsagentur namens Planet Entertainia.[1]

Diskografie (Alben)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981: Herzlichen Glückwunsch zur Psychose (EP, mit Bernward Büker Bande)
  • 1982: Des Satans Satellit (mit Bernward Büker Bande)
  • 1990: Bernward
  • 1996: Mit Herz und Knochen (Best Of)
  • 1998: 13 Kastanien
  • 2005: Störtebüker
  • 2011: Knochenherz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Impressum bei planet-entertainia.de