Berserker (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Berserker
Berserker-Berlin-Logo.png

Berserker live im Club Schulz 2014
Berserker live im Club Schulz 2014
Allgemeine Informationen
Genre(s) Metal, Rock
Gründung 2000
Website berserker-berlin.de
Gründungsmitglieder
Schröder
Andi
Costa
Aktuelle Besetzung
Gesang, Rhythmus-Gitarre
Schröder
Lead-Gitarre
Mike
Schlagzeug
Linus
Bass, zweite Stimme
Costa

Berserker ist eine deutschsprachige Metal-Band aus Berlin.

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während Berserker anfangs im Deutschrock-Bereich anzusiedeln war, änderte sich ihr Stil deutlich in den Metalbereich. Sie beschreiben ihren Stil als eine Mischung aus 80er-Punkrock, 90er-True Metal und Deutschrock.[1] Gesanglich wechselt Schröder zwischen Growling und Gesang.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 1999 von Schröder, Costa und Andi gegründet. Mit Matze wurde sie 2000 komplett, daher wird die offizielle Gründung mit diesem Jahr angegeben.

Von 2000 bis 2006 hat Berserker alles selbst produziert. Im Jahr 2007 ging sie zu KB-Records und nahm dort 2 Alben und eine DVD auf. (Schattenwelten CD, Revolution CD, Ein Blick in die Schattenwelten DVD)

Berserker wollte 2008 zum Saisonauftakt von Hertha BSC spielen. Das Landeskriminalamt Berlin hat dem Verein davon abgeraten. In den Songs der Band habe man Gewaltverherrlichung, rechte Tendenzen und den Aufruf zu Selbst- und Lynchjustiz gefunden. Die Band hat sich von "brauner und roter Scheiße" distanziert.

2008 gerieten sie in die Schlagzeilen, weil sie sich öffentlich von weiteren Auftritten mit der Band Frei.Wild distanzierten, die durch eine Parteimitgliedschaft in ein zwiespältiges Licht gerieten. Der Vorfall wurde zwischen den Bands persönlich geklärt und Berserker zogen ihre Entscheidung 2010 zurück.

2009 kam eine Wende. Berserker trennten sich von ihrem Label und wechselten zu Sunny Bastards, Andi verließ die Band. Costa wechselte zum Bass und übernimmt fortan die zweite Stimme. Mit Linus kam ein neuer Schlagzeuger Anfang Januar 2011 dazu.

Im Dezember 2010 brachte sie zu ihrem 10-jährigen Jubiläum die Mini-CD "Gottes Werk und Teufels Beitrag" heraus, mit 4 Tracks, die nur auf dieser limitierten CD enthalten sind.

Im Oktober 2011 verließ Matze aus gesundheitlichen Gründen die Band. Die Band überlegte kurzerhand sich deshalb aufzulösen. Matze wünschte sich aber, dass seine Brüder weiter machen würden. Somit suchten sie einen "Ersatz", den sie in Mike fanden.

Die Krebserkrankung des Sängers und Gitarristen "Schröder" Anfang 2012 traf die Band schwer. Alle Konzerte von Januar bis März 2012 wurden abgesagt. Nach einer Operation kann er inzwischen wieder Live-Auftritte geben. Seit diesem Geschehnis sammelt Berserker auf jedem Konzert für krebskranke Kinder und deren Familien.

Mit der neuen Besetzung veröffentlichte Berserker 2012 ein neues Komplettalbum. Es heißt "Reinkarnation" und erschien am 2. März 2012 ebenfalls unter Sunny Bastards.

Am 7. April 2012 fand in der Berliner Columbiahalle die Release-Show zu "Reinkarnation" statt. Dieses Event war gleichzeitig Matzes letztes Konzert und Mikes offizieller Einstieg.

Als Vorab-Sampler zum 2013er-Album "Für das Leben bereit" wurde die EP Berlin als Gratisbeilage im Legacy Magazine veröffentlicht.[2]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[3]
Unsterblich
  DE 55 24.02.2017 (1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/Parameter vorläufige Chartplatzierung falsch
  • 2001: Zeichen der Zeit (Demo-CD)
  • 2003: Wortlose Gedanken (Demo-CD)
  • 2006: Kein Blick zurück
  • 2007: Schattenwelten (KB-Records)
  • 2008: Die frühen Jahre (Zusammenstellung der 2 Demos)
  • 2008: Zeit- und wortlose Gedanken – Ein Blick in die Schattenwelten (DVD)
  • 2009: Revolution (KB-Records)
  • 2010: Gottes Werk und Teufels Beitrag (Sunny Bastards)
  • 2012: Reinkarnation (Sunny Bastards)
  • 2013: Berlin EP (Sunny Bastards / Legacy)
  • 2013: Für das Leben bereit (Sunny Bastards)
  • 2017: Unsterblich

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Myspace-Seite der Band.
  2. Snippet CD Berserker vom 16. September 2013
  3. Berserker in den deutschen Charts

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]