Betechtingebirge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Betechtingebirge
Höchster Gipfel Taborovskiy Peak (2895 m)
Lage Königin-Maud-Land, Ostantarktika
Teil des Wohlthatmassivs
Betechtingebirge (Antarktis)
Betechtingebirge
Koordinaten 71° 54′ S, 11° 32′ OKoordinaten: 71° 54′ S, 11° 32′ O
f1
p1
p5

Das Betechtingebirge (russisch Хребет Бетехтина, norwegisch Betechtinkjeda, englisch Betekhtin Range) ist ein 23 km langer Gebirgszug im ostantarktischen Königin-Maud-Land. Es bildet den südlichen Arm des Alexander-von-Humboldt-Gebirges im Wohlthatmassiv.

Entdeckt und kartiert wurde es bei der Deutschen Antarktischen Expedition 1938/39 unter der Leitung des Polarforschers Alfred Ritscher. Neuerliche Kartierungen erfolgten anhand von Vermessungen und Luftaufnahmen der Dritten Norwegischen Antarktisexpedition (1956–1960) sowie bei der von 1960 bis 1961 dauernden sowjetischen Antarktisexpedition. Namensgeber ist der sowjetische Mineraloge Anatoli Georgiewitsch Betechtin (1897–1962).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]