Bettina (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Film
Originaltitel Bettina
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2022
Länge 107 Minuten
Stab
Regie Lutz Pehnert
Drehbuch Lutz Pehnert
Produktion Susann Schimk
Musik Bettina Wegner
Kamera Anne Misselwitz,
Thomas Lütz,
Andreas Deinert
Schnitt Thomas Kleinwächter

Bettina ist ein deutscher Film in dokumentarischer Form unter der Regie von Lutz Pehnert aus dem Jahr 2022. Das Filmporträt der Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Wegner wurde am 13. Februar im Rahmen der 72. Berlinale in der Sektion Panorama uraufgeführt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 107-minütige Filmporträt stellt anhand von neu gefilmten Interviews und Konzertproben, montiertem Archivmaterial von früheren Auftritten, Filmmaterial vom Alltagsleben in der DDR sowie bebilderten und transkribierten Audiomitschnitten eines Verhörs Stationen des Lebens der Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Wegner vor. Geboren 1947 in West-Berlin und früh mit ihrer Familie nach Ost-Berlin übergesiedelt, stand sie hier 1968 als 21-jährige Schauspielstudentin und junge Mutter vor Gericht, weil sie mit Flugblättern gegen das gewaltsame Ende des Prager Frühlings protestiert hatte. Als Teil einer kritischen Musik- und Literaturszene zwischen Ost und West (wohin sie 1983 widerwillig ausreisen musste) blieb sie sich ihr Leben lang treu.[1][2]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmstab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie führte Lutz Pehnert, der auch das Drehbuch verfasste. Die Kameraführung lag in den Händen von Anne Misselwitz, zusätzliche Kamerabilder stammen von Thomas Lütz und Andreas Deinert. Die Musik stammt von Bettina Wegner und für den Filmschnitt war Thomas Kleinwächter verantwortlich.

Produktion und Förderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produziert wurde der Film von Susann Schimk.[3]

Dreharbeiten und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film hatte am 13. Februar 2022 auf den 72. Internationalen Filmfestspielen Berlin seine Weltpremiere.

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Filmfestspiele Berlin 2022

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bettina. Abgerufen am 15. Februar 2022.
  2. Bettina / Salzgeber. Abgerufen am 15. Februar 2022.
  3. https://www.solofilmproduktion.de/blog/2021/6/30/pt66aawzfww52rgsgi0emnk8qc2ppd-p729x. Abgerufen am 15. Februar 2022 (britisches Englisch).