FIPRESCI-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die FIPRESCI-Preise sind Filmpreise, die von der internationalen Filmkritiker- und Filmjournalisten-Vereinigung FIPRESCI vergeben werden.

Zu den Aufgaben der FIPRESCI gehört es auch, Auszeichnungen für Filme zu vergeben. Dies geschieht zum einen im Rahmen von Filmfestivals in Gestalt spezieller FIPRESCI-Preise. Darüber hinaus verleiht die FIPRESCI seit 1999 den Grand Prix de la FIPRESCI für den Film des Jahres und verlieh 1993 bis 2009 den Europäischen FIPRESCI-Preis.

Festivalpreise[Bearbeiten]

Auf zahlreichen Filmfestivals werden neben anderen Auszeichnungen auch spezielle FIPRESCI-Kritikerpreise verliehen und zwar durch Jurys, die durch die FIPRESCI eingesetzt worden sind.

Seit dem Jahr 2001 sind auf den wichtigsten A-Festivals folgende Wettbewerbsfilme mit FIPRESCI-Preisen ausgezeichnet worden:

Jahr Cannes Venedig Berlin Locarno Wien Karlovy Vary
2001 Martha... Martha
Pulse
Der Pornograph
Wild Innocence Italienisch für Anfänger Miss Wonton
Werk von Peter Bogdanovich
L'emploi du temps
2002 Göttliche Intervention – Eine Chronik von Liebe und Schmerz 11'09"01 – September 11 Montag Morgen La Cage Tan de Repente
2003 Otets i syn Good Bye, Dragon Inn Lichter Dependencia sexual The Brown Bunny
2004 Fahrenheit 9/11 Bin-jip Gegen die Wand Tony Takitani Los Muertos
Down to the Bone
2005 Caché Good Night, and Good Luck. Das Fleisch der Wassermelone A Perfect Day Estamira
2006 Bug Die Queen Requiem Nae cheongchun-ege goham Honor de Cavalleria
2007 4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage Couscous mit Fisch Ich habe den englischen König bedient Capitaine Achab Shotgun Stories
2008 Delta Gabbla Lake Tahoe Parque vía Aquele Querido Mês de Agosto
2009 Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte Lourdes Eine Perle Ewigkeit Nothing personal Xiao li zix
2010 Tournée Stille Seelen Eine Familie Winter Vacation Periferic Hitler in Hollywood
2011 Le Havre Shame Das Turiner Pferd Abrir puertas y ventanas Yatasto Collaborator
2012 V Tumane The Master Tabu Leviathan Margaret Peleh akhar
2013 Blau ist eine warme Farbe Tom à la ferme Mutter & Sohn E agora? Lembra-me Grand Central Styd
2014 Winterschlaf The Look of Silence Aimer, boire et chanter Mula sa kung ano ang noon tba Rocks in My Pocket
2015 Saul Fia Taxi

Grand Prix de la FIPRESCI[Bearbeiten]

Seit 1999 vergibt die FIPRESCI den Grand Prix de la FIPRESCI für den Film des Jahres. Die Preisträger werden in einer Abstimmung aller FIPRESCI-Mitglieder ermittelt. Die Auszeichnung wird anlässlich des San Sebastián International Film Festival überreicht. Bisher konnten nur Pedro Almodóvar, Paul Thomas Anderson und Michael Haneke den Grand Prix de la FIPRESCI mehr als einmal gewinnen.

Die Preisträger:

Europäischer FIPRESCI-Preis[Bearbeiten]

Der Europäische FIPRESCI-Preis wurde von 1993 bis 2009 im Rahmen der Verleihung der Europäischen Filmpreise vergeben.

Liste der Filmfestivals mit FIPRESCI-Preis[Bearbeiten]

Mit * gekennzeichnete Festivals sind beim internationalen Filmproduzentenverband FIAPF akkreditiert (siehe auch: Liste der FIAPF-akkreditierten Filmfestivals).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hopewell, John: Richard Linklater’s ‘Boyhood’ Wins 2014 Fipresci Grand Prix bei variety.com, 5. September 2014 (abgerufen am 11. September 2014).