Bildungszentrum Weissacher Tal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bildungszentrum Weissacher Tal
Logo
Schulform Verbundschule aus Gymnasium, Realschule und Gemeinschaftsschule
Gründung 1975
Adresse

Place de Marly 1, 71554 Weissach im Tal

Ort Weissach im Tal
Land Baden-Württemberg
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 55′ 16″ N, 9° 29′ 10″ OKoordinaten: 48° 55′ 16″ N, 9° 29′ 10″ O
Träger Zweckverband Bildungszentrum Weissacher Tal aus den vier Gemeinden Weissach im Tal, Allmersbach im Tal, Auenwald und Althütte.
Schüler 1300
Lehrkräfte 130
Leitung Simone Klitzing
Website https://bize.de/

Das Bildungszentrum Weissacher Tal, abgekürzt Bize, ist eine Verbundschule in Weissach im Tal, in der drei Schularten angeboten werden: Gymnasium, Realschule und Gemeinschaftsschule. Sie ist eine Europaschule und seit 2008 eine Schule ohne Rassismus.[1] Heute besuchen die Schule über 1300 Schüler, die von 130 Lehrern unterrichtet werden. Die Schulleitung besteht aus der Gymnasialleiterin Simone Klitzing, dem Realschulleiter Jürgen Wörner und Ralf Bachmeier, der die Gemeinschaftsschule leitet.

Geschichte der Schule[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau kostete die Gemeinden Auenwald, Allmersbach im Tal, Weissach im Tal und Althütte insgesamt etwas über 38 Millionen DM. Das Bildungszentrum Weissacher Tal wurde im Jahr 1975 eröffnet und hatte damals 334 Schüler.[2]

Schulzeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bildungszentrum ist eine offene Ganztagsschule, an der Unterricht von 7:25 Uhr bis 17:30 Uhr angeboten wird. Die erste Stunde beginnt um 07:25 Uhr, die zweite um 08:10 Uhr, die dritte (nach 20 Minuten Pause) um 09:15 Uhr, die vierte um 10:00 Uhr, die fünfte um 11:05 Uhr (ebenfalls nach 20 Minuten Pause) , die sechste um 11:50 Uhr, die siebte um 12:40 Uhr (nach 5 Minuten Pause) , die achte um 13:25 Uhr, die neunte um 14:20 Uhr (nach 10 Minuten Pause) , die zehnte um 15:05 Uhr, die elfte um 16:00 Uhr (nach 10 Minuten Pause) und die zwölfte um 16:45 Uhr. Eine Schulstunde ist jeweils 45 Minuten lang. In vielen Fächern werden nur Doppelstunden unterrichtet.

In der Regel haben ausschließlich Oberstufenschüler Unterricht in der elften und zwölften Stunde. Dies liegt daran, dass Oberstufenschüler ihre Fächer frei wählen können und auch einige sogenannte "Orchideenfächer" (Fächer, die nicht verpflichtend sind und meistens spezifischer sind (z. B. Psychologie, Informatik)) hinzukommen, wodurch die Stundenplanerstellung schwerer wird.

Die Mittagspause ist meistens zwischen 12:35 Uhr und 14:20 Uhr, einige haben auch nur bis 13:25 Uhr Pause.

In der Oberstufe hat man zum Teil auch lange Hohlstunden von bis zu acht Stunden, lang Unterricht am Stück oder an manchen Tagen nur sehr wenig Unterricht. Dies liegt ebenfalls an der komplexen Stundenplanerstellung.

Bilingualer Zug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im bilingualen Zug des Gymnasiums werden ab der 6. Klasse in jedem Schuljahr freiwillig zwei weitere Stunden Unterricht auf Englisch erteilt. In der 7., 8., 11 und 12. Klasse wird Erdkunde, in der 8. und 9. Klasse Geschichte und in der 10. Klasse Biologie auf Englisch unterrichtet. Im 6. Schuljahr ist eine Schnupperphase für die bilinguale Klasse. Erst am Ende der 6. Klasse muss man sich endgültig entscheiden, ob man in der bilingualen Klasse bleiben möchte oder nicht. Dann werden die Klassen nach bilingualen und nicht bilingualen Schülern aufgeteilt.

Schule als Staat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bildungszentrum Weissacher Tal hat im Februar 2012 als erste Verbundschule am Projekt Schule als Staat teilgenommen.[3]

Bildungspartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Bildungspartnerschaft besteht seit 2014 mit der Barmer GEK Stuttgart.[4]

Ehemalige Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. #93;=8192&cHash=0e94b961c33b9548e2a1c17cc9b05931 Bildungszentrum Weissacher Tal (Memento des Originals vom 16. April 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.schule-ohne-rassismus.org auf schule-ohne-rassismus.org
  2. Aus der Geschichte des Zweckverbands Bildungszentrum Weissacher Tal
  3. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven:@1@2Vorlage:Toter Link/publish.cmcitymedia.de Pilotprojekt am Bildungszentrum PDF-Datei, S. 6
  4. Starthilfe in Richtung Berufsleben - Barmer GEK und Bildungszentrum Weissacher Tal unterzeichneten Bildungspartnerscha Murrhardter Zeitung, 15. Juli 2014
  5. Zur Person. morgenpost.de. 20. Mai 2007. Abgerufen am 2. April 2016.
  6. Schwäbisches Wunderkind will kein Profi werden. Schachgemeinschaft Rochade Kuppenheim. 1. Februar 2005. Abgerufen am 3. April 2016.
  7. Jugend trainiert für Olympia. bildungszentrum-weissacher-tal.de. 18. April 2011. Abgerufen am 2. April 2016.